08.05.2020 - 15:31 Uhr
FlossOberpfalz

Aufpassen im Naturschutzgebiet Doost

Das Naturschutzgebiet Doost in der Nähe von Floß ist gerade bei schönem Wetter Ziel von Ausflüglern. Nicht ganz unproblematisch, wie das Team vom Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald meint.

Beliebt ist eine Wanderung durch den Doost. Aber die Ausflügler sollen auch auf die Natur achten und ihre Abfälle wieder mit nach Hause nehmen.
von Externer BeitragProfil

Mit dem Beginn des Frühlings und gerade in den von Corona geprägten Zeiten suchen viele Menschen die Erholung in der Natur. Das Naturschutzgebiet und Geotop Doost im Gemeindegebiet von Floß stellt mit seinen vielseitigen geologischen und landschaftlichen Besonderheiten ein reizvolles Ausflugsziel dar. Um die wertvolle Landschaft zu erhalten und den zahlreichen Tier- und Pflanzenarten weiterhin einen möglichst ungestörten Lebensraum bieten zu können, macht das Team vom Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald darauf aufmerksam, dass es im Naturschutzgebiet unter anderem verboten ist, die ausgeschilderten Wege zu verlassen, zu lärmen oder Feuer zu machen. Insbesondere bei anhaltender Trockenheit besteht schon beim unachtsamen Wegwerfen einer Zigarettenkippe erhöhte Brandgefahr. Auch Abfälle sollen wieder mit nach Hause genommen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.