21.12.2018 - 11:48 Uhr
FlossOberpfalz

Erster Kontakt mit der tschechischen Sprache

Die Achtklässler der Mittelschule Floß knüpfen erste Kontakte mit ihrer neuen Partnerschule in Tlucna, in der Nähe von Pilsen, in Tschechien.

Sowohl die tschechischen wie auch die Flosser Schüler bewerteten die erste Begegnung als sehr erfolgreich
von Gerhard SteinerProfil

Zusammen mit ihrem Klassenlehrer Martin Schaller sowie Schulleiter Gerhard Steiner machten sich die Mittelschüler auf den Weg nach Tschechien, um ihre künftige Partnerklasse kennenzulernen. Begrüßt wurden sie vom örtlichen zweiten Bürgermeister Oldrich Rozsafny sowie von Schulleiter Karl Rada. Um die gegenseitigen Berührungsängste abzubauen, wurden im Rahmen eines Sprachanimationsprogramms verschiedene Spiele und Aktionen zum näheren Kennenlernen durchgeführt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Schulaula stand dann ein Musikworkshop auf dem Programm.

Bei der Führung durch das Schulgebäude erfuhren die Jugendlichen, dass in Tschechien die „Zakladni Skola“, die Grundschule, die Jahrgangsstufen 1 bis 9 umfasst. Diese ist untergliedert in zwei Bereiche, nämlich von der ersten bis zur fünften Jahrgangsstufe, und von der sechsten bis zur neunten Jahrgangsstufe. Der Englischunterricht beginnt in der dritten Klasse, Deutschunterricht jedoch erst in der siebten. Die Partnerschule besuchen insgesamt 280 Schüler. Finanziell gefördert wurde diese erste Begegnungsmaßnahme durch Tandem Pilsen.

Vaclav Vrbik, Mitarbeiter im Geschichtspark Bärnau, hat das Ganze initiert. Auf der Suche nach einer Partnerstadt für Tlucna stieß er durch Vermittlung von Euregio Egrensis auf Floß, und hier auf den Gymnasiumlehrer und Marktrat Markus Staschewski. Dieser wiederum fand beim neuen Flosser Schulleiter Gerhard Steiner sofort offenes Gehör, ebenso bei Lehrer Martin Schaller.

Eine gemeinsame Sportveranstaltung mit den achten Klassen soll zum ersten Mal am 14. Februar in Floß stattfinden, und dann am 16. Mai in Tulcna. Außerdem will man sich für ein Projekt im Rahmen von Kultur ohne Grenzen – Begegnung Bayern Böhmen 2019 bewerben. Weiterhin möchte Schulleiter Gerhard Steiner mit seiner fünften Klasse mittels der englischen Sprache eine weitere Klassenpartnerschaft aufbauen. Mit einem Pizzaessen ging der Tag zu Ende. Total begeistert fuhren die Achtklässler wieder nach Hause und freuen sich schon auf ein Wiedersehen im Februar.

Am Ende äußerste der zweite Bürgermeister noch seinen größten Wunsch, nämlich eine Städtepartnerschaft mit dem Markt Floß. Erste Begegnungen auf dieser kommunalen Ebene sind für Januar/Februar angestrebt.

Schulleiter Gerhard Steiner überreicht seinem tschechischen Kollegen (rechts) sowie dem örtlichen zweiten Bürgermeister ( links) ein Präsent von Bürgermeister Günter Stich

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.