17.06.2021 - 11:27 Uhr
FlossOberpfalz

Im Flosser Bahnhofsgarten werkeln künftig die "Bahnhofskrähen"

Bürgermeister Robert Lindner hat den "Bahnhofskrähen" eine Baumfelsenbirne gespendet, die er mit ihnen auch gleich einpflanzt.
von Externer BeitragProfil

Die Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Floß und Umgebung heißt nun offiziell „Die Bahnhofskrähen“. Das beschlossen die Buben und Mädchen mit ihren Betreuerinnen Christine Schreiber, Nadine Gralla-Sommer, Nicole Venzl und Sigrid Strobel bei ihrem zweiten Treffen im Bahnhofsgarten. Bürgermeister Robert Lindner hatte eine Baumfelsenbirne gespendet, ein Klimabaum, den er mit den Bahnhofskrähen am neu angelegten Sitzplatz einpflanzte. Die Umsetzung des Sitzplatzes hatte der Bauhof übernommen, denn es war noch ein Stromkabel aus früheren Zeiten im Erdreich, das verlegt und gesichert werden musste. Im Garten ist bereits angelegt: Das zentrale Hochbeet gedeiht prächtig, die Trockenstauden und mediterranen Kräuter wachsen gut an. Einige der Jugendlichen griffen gleich zu Schubkarren und Grubber, um die Erde aufzulockern und zu jäten.

Schreiber, Gralla-Sommer, Venzl und Strobel hatten auch die Installation einer Wildbienen-Skyline auf dem Programm. Für diese Aktion holten sie sich Peter Späth zu Hilfe, der alle nötigen Utensilien mitbrachte und den Jugendlichen erklärte, wie alles zu bewerkstelligen ist. Die dafür benötigten Baumstämme spendierten Max Krichenbauer aus Kalmreuth und Strobel. Das nächste Treffen des neuen Ablegers der Flosser Gartenkrähen ist am 10. Juli. Dann wird unter anderem ein Stein-Manndl mitLehm-Sand-Mörtel und Insektentränke aufgebaut - als Lebensraum für Mauer- und Sandbienen. Im August wird es eine Sommerpause geben. Für Spätsommer und Herbst sind noch einige Aktionen geplant. Ende Oktober müssen diese bei der Vielfaltsmacher-Meisterschaft und dem Wettbewerb "Jugend.Reich.Natur - Wir machen Zukunft" beim Landesverband für Gartenbau und Landespflege in Bayern eingereicht werden.

Bürgermeister Robert Lindner hat den "Bahnhofskrähen" eine Baumfelsenbirne gespendet, die er mit ihnen auch gleich einpflanzt.
Bürgermeister Robert Lindner hat den "Bahnhofskrähen" eine Baumfelsenbirne gespendet, die er mit ihnen auch gleich einpflanzt.
Bei der Installation einer Wildbienen-Skyline hilft Peter Späth den "Bahnhofskrähen".
Diese beiden "Bahnhofskrähen" bohren Löcher in die Baumstämme der Wildbienen-Skyline.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.