21.01.2020 - 13:09 Uhr
FlossOberpfalz

Flosser Tenniscracks haben Spaß und Erfolg

Die Damen der TV-Tennisabteilung Floß sind zurzeit das Aushängeschild der Sparte. Um ein Haar hätten sie den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 geschafft. Aber auch sonst fällt das Resümee der Sparte positiv aus.

Die Vereinsmeister 2019 mit (von links) Julia Niemann, Hans Götz, Maja Schnappauf, Leopold Ermer, Bastian Roper, Frank Bayer, Abteilungschef André Oppitz, Sandra Wolf, Michael Konz, Melanie Götz, Tobias Wolf und Sandra Neubeck.
von Harald MeierhöferProfil

„Mit den notwendigen Arbeitsdiensten zur Pflege unserer tollen Tennis-Anlage und unserem Schleiferl-Turnier zum Saisonauftakt begann ein intensives und erfolgreiches Tennisjahr 2019“, eröffnete Abteilungsleiter André Oppitz seinen Rückblick. Neben zahlreichen gemeinschaftsbildenden Unternehmungen wie zum Beispiel Zoigl-Wanderungen, Radtouren oder sogenannten Wellness-Trainingslagern liegt Oppitz besonders der aktive Sportbetrieb sowie die Nachwuchsarbeit am Herzen.

„Zu einer aktiven Abteilung gehören die Teilnahme an der Wettkampfrunde, eine zielgerichtete Nachwuchsarbeit und die Vereinsmeisterschaften“, stellte er fest.

Im aktiven Spielbetrieb, der sogenannten Meden-Runde, waren 2019 jeweils eine Damen-und eine Herrenmannschaft in der Kreisklasse 1 gemeldet. Die Mannschaftsführer Tobias Wolf und Melanie Götz berichteten über den Saisonverlauf. Während sich die Herren mit einem sechsten Platz zumindest den Klassenerhalt sicherten, verpassten die Damen den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 nur knapp. "Mit vier Siegen und nur einer Niederlage sind die Damen im Augenblick das sportliche Aushängeschild im Flosser Tennis", stellte Götz selbstbewusst fest.

Nach dem Saisonauftakt der Mannschaften folgte die Schnupperaktion für Kinder und Erwachsene, blickte Oppitz zurück. Erfreulicherweise starteten im Anschluss sechs Kinder und drei Erwachsene in neuen Trainingsgruppen ihre Tenniskarriere.

Dank erntete Jugendwartin Julia Niemann für ihren Einsatz im Kinder- und Jugendtraining. In vier Gruppen leistete sie viele Stunden Trainingsarbeit, sowohl im Winter in der Flosser Turnhalle als auch im Sommer auf den Tennisplätzen. Dabei waren 18 Kinder und 3 Erwachsene zu betreuen. „Alle Teilnehmer haben großartige Fortschritte gemacht“, berichtete Niemann.Um zukünftig im Bereich Nachwuchstraining noch besser aufgestellt zu sein, besuchten Nicolas Sommer und Julia Niemann einen C-Trainer-Kurs. Von einer ausgeglichenen Abteilungskasse berichtete Kassenwartin Isabella Szega. Zu den Hauptausgaben gehörten die Kosten für die Platzpflege sowie die Beiträge zum Bayerischen Tennisverband.

Der Vorsitzende des TV, Hans Eismann, der die Tennissparte als lebendige Zelle des TV hervorhob, ehrten Hans Götz und Oliver Konz die Vereinsmeister.

"Erstmalig seit gefühlt 20 Jahren“, so die Redner, "konnten wieder Vereinsmeisterschaften auf dem Kleinfeld ausgetragen werden". Organisiert von Hans Götz und Julia Niemann kämpften zehn Teilnehmer in verschiedenen Übungen, die vor allem Koordination und Geschicklichkeit erforderten, um den Sieg. Gewinner war Bastian Roper vor Maja Schnappauf und Laura Barth.

In den weiteren Altersklassen und Disziplinen wurden folgende Vereinsmeister ermittelt: Jugend, U 18: Leopold Ermer, zweiter Platz Linda Münchmeier. Damen: Sandra Wolf, zweiter Rang Julia Niemann. Damen-Doppel: Melanie Götz/ Sandra Wolf, zweiter Platz: Sandra Neubeck/Julia Niemann. Herren-Einzel: Tobias Wolf, zweiter Platz: Michael Konz

Zudem nahm Oppitz noch eine Sonderehrung vor. Hans Götz erhielt als „Motor der Tennisabteilung“ einen Restaurant-Gutschein, und Otto Niemann, "unverzichtbarer Aktivposten bei anfallenden Arbeiten jeglicher Art", dankte er besonders. Oppitz wies zudem auf die Fertigstellung der neuen Sitzgruppe mit Überdachung am Tennisgelände hin. Mit viel Engagement und großartiger Unterstützung durch Michael Wolf, Harald Gollwitzer und Stefan Kraus sei ein neues Schmuckstück geschaffen worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.