31.07.2019 - 09:19 Uhr
FlossOberpfalz

Große Feste im September

Der Gemeinderat macht den Weg frei für die weitere Entwicklung des Gebietes am Bocklradweg. Geplant ist dort aktuell ein Beherbergungsbetrieb gegenüber der Bocklweg-Raststation. Aber es gibt weitere Gründe, um zu feiern.

von Gabi EichlProfil

Den Flächennutzungsplan hat der Gemeinderat schon einmal für dieses Bauvorhaben geändert. Auf Anraten des Landratsamts, das auf den zu sichernden Bestand der Raststation hinweist, wird der Flächennutzungsplan noch einmal geändert. Dasselbe gilt in etwa für den Bebauungsplan; auch hier hat das Landratsamt im Rahmen der Auslegung auf die Raststation und die von dort ausgehenden Geräusche verwiesen. Der geänderte Bebauungsplan wird vom 2. August bis zum 2. September öffentlich ausgelegt.

Wohnen "Am Sonnenhang"

Die Erschließungsstraße im neuen Baugebiet „Im Wiesengrund“ wird „Am Sonnenhang“ heißen. Auf diesen Vorschlag des FDP/UB-Sprechers Heinz Kett hat sich der Gemeinderat verständigt. Sabine Müller (SPD) hat nichts gegen den Vorschlag, wie sie sagte, bat jedoch darum, künftig bei der Suche nach neuen Straßennamen verstärkt an historische Namen zu denken, da das die Geschichte des Marktes lebendig halte. Am 22. September wird das neue Baugebiet mit einem großen Fest eingeweiht.

Der September könnte im Markt ein Monat der großen Feste werden. Außer dem Wiesengrund-Fest soll am 26. September die Partnerschaft mit dem tschechischen Tlucna besiegelt werden. Und möglicherweise wird in diesem Monat auch noch der Naturerlebnisweg „Der Findling“ eingeweiht.

Nur ein Fest, nicht zwei

Der Findlings-Termin steht allerdings noch nicht fest. Der Gemeinderat diskutiert noch über den rechten Zeitpunkt. Abgelehnt ist der Vorschlag des ausführenden Büros, auf die Schnelle ein Fest mit Entscheidern wie Arbeitern zu veranstalten. Man wolle erst groß feiern, wenn vollständig abgerechnet sei, sagte Bürgermeister Günter Stich. Dieser Haltung schloss sich die Mehrheit an. Markus Staschewski (SPD) hielt dagegen: Was spreche denn gegen eine kleinere Feier jetzt und eine große später, fragte er.

Sein Einvernehmen hat der Gemeinderat dem Antrag auf Vorbescheid der Baugenossenschaft Eigenheim erteilt, die acht Reihenhäuser mit Nebengebäuden und 16 Stellplätzen im Ortsteil Plankenhammer bauen will.

Nach dem Aktionstag „Verein macht Schule“, den der Jugendbeauftragte Wolfgang Bock mit örtlichen Vereinen gestaltet hat, bekommt jeder teilnehmende Verein ähnlich wie beim Ferienprogramm 50 Euro aus den Mitteln der Sport- und Jugendförderung.

Im Rahmen der Erneuerung der Ziegelhütten-Straße können die Anwohner auf eigene Kosten die Wasseranschlüsse erneuern lassen. Künftig finden wöchentlich jeden Dienstag um 14 Uhr Jour-fixe-Termine vor Ort statt. Bürgermeister Günter Stich weist darauf hin, dass für die schon beschlossene grundsätzliche Verlegung von Leerrohren für Glasfaserkabel bei solchen Tiefbaumaßnahmen die im Haushalt veranschlagten Mittel für den Straßenunterhalt verwendet werden könnten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.