23.04.2019 - 11:08 Uhr
FlossOberpfalz

Imkerverein ehrt treue Mitglieder

Robert Lindner, Vorsitzender der Imkerfreunde, freut sich in der Jahreshauptversammlung über die vielen Aktionen gegen das Bienensterben.

Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurde Maximilian Sailer (Dritter von links) vom Vorsitzenden Robert Lindner (Vierter von links) ausgezeichnet. Alfons Barth (Fünfter von links) ist 60 Jahre dabei. Vorsitzender Robert Lindner ernannte ihn zum Ehrenmitglied.
von Harald MeierhöferProfil

"Die Bienen stehen bei der Bevölkerung derzeit hoch im Kurs", freut sich Robert Lindner, Vorsitzender des Imkervereins Floß/Flossenbürg. "Dazu gehören auch viele Aktionen gegen das Bienensterben." Das war eine erfreuliche Nachricht beim wohl kleinsten Flosser Verein mit seinen 34 Mitgliedern.

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Bienenfreunde im "Kleinen Wirtshaus" in Flossenbürg. Lindner informierte, dass fast 100 Bienenvölker von den 20 Aktiven Mitgliedern betreut werden. Erfreulich sei auch, dass sich mittlerweile 7 Frauen aktiv am Geschehen beteiligen. Der Vorsitzende ließ das vergangene Jahr nochmal Revue passieren. Der Bogen spannte sich von verschiedenen Aktionen, um die Bienenzucht der Öffentlichkeit zu präsentieren bis hin zu verbandsinternen Schulungen und Vorträgen.

Zweiter Vorsitzender Joachim Kiehl berichtete über das Referat in der Frühjahrskreisversammlung, das Bienenfachberater Erhard Härtl zum Thema Varroabehandlung mit neuen Mitteln und Empfehlungen zu biotechnischen Maßnahmen wie Ausschneiden von Drohnenbrut und Ablegerbildung gehalten hat.

Über den Verlauf der Kassengeschäfte informierte Schatzmeister Gerd Frischholz. Der Verein steht auf solidem Boden. Vorsitzender Lindner rief am Ende auf, sich aktiv gegen das Bienensterben sowohl bei den Privatgartenbesitzern als auch bei Kommunen und Landwirten einzusetzen.

Seit 1. Januar 1959 gehört Alfons Barth dem Verein an. Er wurde für über 60-jährige Mitgliedschaft und Treue zum Ehrenmitglied ernannt. Maximilian Sailer erhielt die Ehrennadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.