11.12.2018 - 10:04 Uhr
FlossOberpfalz

Mit „Jinni und ihr Traumpferd “ aufs Siegerpodest

Beim Vorlesewettbewerb der Mittelschule erreichte Sina Hopf aus der 6. Klasse den ersten Platz mit einem Buch von Patricia Leitch.

Die drei Schulsiegerinnen des Vorlesewettbewerbs freuen sich über Urkunden und Büchergutscheinen.
von Gerhard SteinerProfil

Damit nimmt sie am Kreisentscheid im Februar teil. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert diesen Wettbewerb bereits seit 1957. Damit sollen Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz durch die selbständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung erweitert werden. Weiterhin fördert das Sprechen vor Publikum das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit aller Teilnehmer. Sie lernen zugleich das aktive Zuhören und steigern ihr Konzentrationsvermögen. Im Vorfeld ermittelte die 6. Klasse mit ihrer Förderlehrerin die fünf besten Vorleser, die dann im Finale den Schulsieger kürten.

Im ersten Durchgang stellten die Teilnehmerinnen ihr Lieblingsbuch vor und lasen daraus drei Minuten lang. Als Bewertungskriterien galten dabei Lesetechnik, Textauswahl und Interpretation. Dabei hatten es die Mitglieder der Jury mit Klassenlehrerin Susanne Aures-Kreutzmeier, Förderlehrerin Eva Hecht sowie Schulleiter Gerhard Steiner nicht leicht, da alle Leser fast gleich gute Leistungen erzielten. Die Entscheidung brachte dann schließlich das zweiminütige Vorlesen eines Fremdtextes aus dem Buch „Nero Corleone“ von Elke Heidenreich. Dabei sicherte sich Sina Hopf den ersten Platz, knapp gefolgt von Joleen Januij mit ihrem Lieblingsbuch „Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum“ von Ingo Siegner. Den dritten Rang belegte Zoey Schwarz mit „E-Mail mit Kuss“ von Brinx/Kömmerling. Die drei Schulsieger erhielten jeweils einen Büchergutschein und alle Teilnehmer noch eine Urkunde.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.