31.05.2020 - 22:30 Uhr
FlossOberpfalz

Katholischer Kirchenchor stellt Beerdigungsgesänge ein

Chorleiter und Organist Hans Fröhlich schreibt seinen Flosser Sängern einen persönlichen Brief. Darin bittet der 71-Jährige um Verständnis für eine weiteren musikalischen Rückzug.

Dieses Bild gehört der Vergangenheit an: Es ist das letzte Chorkonzert am Dreikönigstag im Jahre 2019 unter Leitung von Hans Fröhlich und dem mittlerweile verstorbenen Organisator Willibald Wirth.
von Fred LehnerProfil

Die Niederlegung des Ehrenamtes als Organist und Chorleiter in der katholischen Pfarrei St. Johannes der Täufer vor fünf Jahren durch Hans Fröhlich war ein Schock für viele Gläubige sowie die Angehörigen des Kirchenchors. Jetzt gab es eine neue Hiobsbotschaft für die Freunde der Kirchenmusik in Floß.

Fröhlich hatte sich trotz seines Rückzugs bereit gefunden, die Gesänge bei Beerdigungen fortzuführen. Auch das Fronleichnamsfest im vergangenen Jahr gestalteten Fröhlich an der Orgel und der Kirchenchor musikalisch mit. Jetzt wird auch das vorbei sein.

Wegen der Coronakrise wurden die Chorproben eingestellt und der Tod von Sänger und Geigenspieler Willibald Wirth riss eine Lücke in die Gemeinschaft. Der 71-jährige Fröhlich gibt einen weiteren musikalischen Part ab. In einem persönlichen Brief bat der Organist, Chorleiter und Solist im Bass den Aktiven des Kirchenchores um Verständnis, den Beerdigungsgesang ab sofort aufzugeben.

Wie es in der Kirchenmusik und im Chorgesang bei den Eucharistiefeiern, Andachten, kirchlichen Festen und Feiern, Hochzeiten und Beerdigungen weiter gehen kann, ist eine aktuelle Frage, die sich auch viele Gläubigen stellen. Pfarrer Max Früchtl steht mit allen Verantwortlichen der kirchlichen Organisationen, dem Kirchenvorstand und dem Pfarrgemeinderat vor einer weiteren, großen Herausforderung, soll der Chorgesang durch den Kirchenchor in der Pfarrgemeinde nicht völlig untergehen.

Lobenswert ist das bisherige Engagement des Kinder- und Jugendchores unter Leitung von Marion Elling sowie des Lobpreisteams mit Leiter Franz Seiz, die eine Überbrückung des Kirchenchorgesangs schafften. Dazu das gelegentliche Mitwirken durch den Chor "All Generations" unter Leitung von Reinhold Seiz. Doch der Kirchenchor hatte bei den Eucharistiefeiern, Andachten, kirchlichen Hochfesten und Veranstaltungen eine besondere Stellung und Aufgabe.

Jetzt sind auch die Gläubigen gefordert, aktiv mitzuhelfen, einen neuen Organisten und Leiter des Kirchenchores zu finden. An der Bereitschaft der Chorsänger weiter zu machen, liegt es ganz gewiss nicht.

Kirchenmusik an Weihnachten

Floss
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.