11.06.2019 - 16:54 Uhr
FlossOberpfalz

Trauer um Maria Bodensteiner

Ihre Liebenswürdigkeit, Güte und Bescheidenheit, ihr stets freundliches und aufrichtiges Wesen machten die 93-jährige Austragsbäuerin Maria Bodensteiner, geborene Kreis, aus Niedernfloß zu einer geschätzten Bürgerin.

von Anita Götz Kontakt Profil

Gerne sah man sie im Katholischen Seniorenkreis und im Frauenbund, wo sie zu den ältesten Mitgliedern gehörte. Ihren Lebensabend verbrachte Bodensteiner im Seniorenwohnheim „Am Reiserwinkel", wo sie am 4. Juni gestorben ist.

Bodensteiner wurde am 23. Juni 1923 in Ödenthal geboren und heiratete 1956 Landwirt Georg Bodensteiner aus Niedernfloß. Aus der Ehe gingen drei Söhne, Georg, Hans und Josef, sowie zwei Töchter, Maria und Barbara, hervor. Gemeinsam mit ihrem Mann, der im Jahr 1998 verstarb, hat sie den „Bodensteiner-Hof" in Niedernfloß weiter aufgebaut. Sohn Georg mit Familie wurde Hoferbe. Solange es ihr gesundheitlich möglich war, half Maria Bodensteiner in der Landwirtschaft mit, hatten Freude in ihrem Garten und bei der Blumenpflege. Sie war zudem geschätztes Ehrenmitglied im Katholischen Frauenbund.

Im Trauergottesdienst am Freitag in der katholischen Pfarrkirche schilderte Pfarrer Max Früchtl den Lebensweg der Verstorbenen. Der Kirchenchor unter Leitung von Hans Fröhlich sang aus der Schubert-Messe. Den Trauerzug zum katholischen Friedhof begleitete eine Abordnung des Frauenbunds.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.