06.12.2019 - 17:23 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

100 Jahre Raiffeisenbank

Die Raiffeisenbank Floß feiert 100-jähriges Jubiläum. Bei einem Empfang in der Flossenbürger Zweigstelle zeichnet sie langjährige Mitglieder aus. Direktor Josef Völkl betont die Bedeutung der Bank für die Region.

Sie blickten auf eine lange gemeinsame Zeit zurück. Die Mitglieder der Raiffeisenbank werden für ihre Treue geehrt.
von Bernhard NeumannProfil

Am Freitag hat die Raiffeisenbank Floß bei einem Empfang in der Flossenbürger Zweigstelle langjährige Mitglieder für ihre Treue ausgezeichnet. Denn ohne sie wäre der Erfolg der Bank in den zurückliegenden 100 Jahren nicht möglich gewesen, betonte Direktor Josef Völkl: "Wir konnten die wirtschaftliche und rechtliche Selbstständigkeit erhalten, weil Mitglieder und Kunden der Bank treu geblieben sind."

Er hoffe, dass das auch in Zukunft so bleibe und garantierte, dass es bei der Versorgung "keinen Rückzug" geben werde, denn: "Auf uns ins Verlass."

Völkl betonte die besondere Bindung der Bank zu ihren Mitgliedern und Kunden sowie den sorgsamen Umgang mit dem Geld von Sparern. Zudem hob er die hochwertige Arbeitsplätze hervor, die die Bank ihren Angestellten biete: "An all diesen Umständen hat sich in Flossenbürg seit 100 Jahren nichts geändert und darauf sind wir gemeinsam mit ihnen stolz." Gemeinsam mit Direktor Jürgen Schnappauf und Zweigstellenleiter Stefan Solfrank überreichte Völkl Urkunden und Geschenke an besonders treue Mitglieder.

40 Jahre gehören der Raiffeisenbank an: Adolf Bergler, Karl Birkner, Gerhard Dietz, Willibald Gleißner, Johann Hettler, Achim Hör, Christa Hör, Hans Hör, Edmund Meiler, Rudolf Pentner, Hermann Riedl, Richard Säckl, Alois Sailer, Friedhelm Schwang, Günter Waldmann und Gerhard Wünsche. Viel Beifall gab es für Josef Pohl, der sogar ein halbes Jahrhundert vorweisen kann.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.