02.08.2019 - 10:54 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Mit 90 Jahren in "Rente"

Einen besonderen Geburtstag feierte Martha Steiner aus Altenhammer. 90 Jahre ist es her, dass sie geboren wurde.

Mit 90 Jahren ist Martha Steiner (sitzend, links) eine rüstige Jubilarin. Bis jetzt hat sie sich immer tatkräftig im Seniorentreff "Hutzastub'n" eingebracht. Jetzt geht die Flossenbürgerin auch da in "Rente".
von Autor CROProfil

Viele lustige Geschichten und Anekdoten aus der „guten alten Zeit“ wurden am Geburtstagstisch erzählt. Die rüstige Rentnerin ist vielen noch aus der Zeit des Gasthauses „Güntner“ am Altenhammer bekannt, wo sie viele Jahre die Wirtsfamilie mit all ihrer Kraft unterstützte.

Bekannt wurde die Steiner Martha in den 70-er in ganz Bayern durch ihre zahlreichen öffentlichen Auftritte bei Volksmusikveranstaltungen. Im Trio begleitete sie ihren Mann Franz, der die Diatonische beherrschte und dem Franz Wührl an der Zither mit ihrem Hackbrett.

Mit großer Leidenschaft brachte sich die Jubilarin auch im Jahr 2003 als Mitgründerin der Hutzstub`n ein. Die monatlichen Treffen der Senioren zum Kaffee im Theresienheim hat sie mit großer Freude mitgestaltet, begleitet und mit ihren hervorragenden Kuchen, Plätzchen und Gebäck bereichert. Fast 16 Jahre hat sie für die Hutzastub`n gebacken, lustige Geschichten vorgetragen, musiziert und getanzt. „Mit 90 höre ich aber jetzt auf. Jetzt komme ich als Gast in den Seniorennachmittag“, so die gut gelaunte Jubilarin. Den runden Geburtstag nahm das Hutzastub'n-Team zum Anlass, Steiner offiziell zu verabschieden. Pfarrer Georg Gierl würdigte ihr außerordentliches Engagement und das Hutzastub’n-Team mit Dora Birkner, Maria Schwepesch und Christina Rosner entließen seine Martha schweren Herzens aus der Arbeitsgemeinschaft in der Hoffnung, sie möglichst oft als Gast bei den monatlichen Treffen begrüßen zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.