07.02.2020 - 11:45 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Weitere Bauplätze am Kapellenberg

Flossenbürg wächst und wird voraussichtlich das Baugebiet am Kapellenberg erweitern. Dort sind aktuell nur noch zwei Grundstücke frei. Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung mit den Voruntersuchungen.

Münchner und Augsburger haben in Flossenbürg Grundstücke gekauft.
von Gabi EichlProfil

Die Fraktionen sind sich einig, dass diese Entwicklung höchst erfreulich sei. Die Nachfrage nach Baugrundstücken ist den Worten Bürgermeister Thomas Meilers zufolge anhaltend groß. Das Baugebiet am Kapellenberg sei bereits in Sachen Infrastruktur - Kanal, Wasser, Regenrückhaltebecken - auf die Erweiterung ausgelegt. Zu den vorhandenen neun Parzellen könnten dann noch einmal ebensoviele dazukommen. Durch die Steigerung der Kosten in der Bauwirtschaft werde man die neuen Grundstücke aber vielleicht nicht mehr für 44 Euro pro Quadratmeter verkaufen können, sagt Meiler.

"Höchst erfreuliche Entwicklung"

SPD-Sprecher Roman Schell wies darauf hin, dass man nicht sieben Familien neu für den Ort gewonnen habe, sondern nur vier. Denn man habe mehrfach zwei Grundstücke an einen Bauherrn verkauft. Trotzdem sei die Entwicklung sehr zu begrüßen. Ähnlich äußerten sich Birgit Neumann für die FWG und Peter Schmidt für die CSU. Man habe erwartet, dass es zu einer Erweiterung kommen werde, allerdings nicht so schnell.

Alexander Seiler (FWG) fragte, ob es die Möglichkeit einer Gemeinschaftsfläche in dem Baugebiet gebe. Meiler wies darauf hin, dass eine solche Fläche von den Parzellen abgezogen werden müsse. Und nachdem diese bereits vermessen seien, entstünden auch zusätzliche Kosten. In dieser ländlichen Umgebung, in der auch die Straßen nicht sehr befahren seien, sei der Bedarf an einer solchen Gemeinschaftsfläche vielleicht nicht ganz so groß wie andernorts.

Oberbayern und Schwaben

Drei Bauplätze hat der Gemeinderat verkauft vor dem einstimmigen Beschluss, in Richtung Erweiterung zu gehen. Zwei davon an ein Ehepaar aus dem Raum München, wobei auch hier wieder für eine der beiden Parzellen der Bauzwang aufgehoben wurde. Ein weiteres Grundstück ging an ein Ehepaar aus Augsburg.

Werkbänke und Kaffeemaschine

Der Bauhof bekommt neue Werkbänke und Schränke; den Auftrag erhält die Weidener Firma Küblbeck für 6782,05 Euro. Seiler weist unter heftigem Nicken des Bauhofleiters darauf hin, dass der Bauhof auch eine neue Kaffeemaschine gebrauchen könne, derzeit werde die private Maschine eines Mitarbeiters genutzt. Meiler sagt, das werde zu machen sein - auch ohne einen Gemeinderatsbeschluss.

Wohnen unterm Dach

Sein Einvernehmen erteilt der Gemeinderat dem Vorhaben, bei dem Zweifamilienhaus in der Buchenstraße 5 das Dachgeschoss auszubauen und eine Dachgaube zu errichten; der Gemeinderat hat kein Problem mit den beantragten Abweichungen von der Einhaltung der Brandschutzanforderungen, die nötig werden, weil der Abstand zum benachbarten Grundstück nicht ganz eingehalten wird.

Kegelmeisterschaft

Dem TSV werden wie alle Jahre die Bahngebühren für die Dorfmeisterschaft im Kegeln erlassen; es handle sich immerhin um „unser sportliches Highlight“, sagt der Bürgermeister. Schell bedankt sich im Namen der Kegler; die Veranstaltung sei doch auch mit erheblichem Aufwand verbunden.

Aufkleber sofort vergriffen

Die jüngst im Rahmen einer Image-Kampagne erstellten Flossenbürg-Aufkleber mit dem Motiv der Burg waren den Worten Meilers zufolge innerhalb weniger Stunden vergriffen. Es sollen nun noch einmal Aufkleber gedruckt werden, die dann wieder in den örtlichen Geschäften aufliegen.

Gesundheitsbotschafter

Erwin Löw stellt sich als Gesundheitsbotschafter der Gemeinde zur Verfügung. Er hofft, wie er sagt, dass das landkreisweite Projekt ein Erfolg werde.

Bemühungen um Gasleitung

Meiler weist im Nachgang eines Vortrags bei den Freien Wählern darauf hin, dass die Gemeinde sich weiterhin um eine Gasleitung bemühe, vor allem um den Standort von Schulte & Schmidt, dem größten Arbeitgeber der Gemeinde, mittelfristig zu sichern. Es werde aber auch allgemein versucht, zukunftsfähige Energiequellen zu erschließen und zu nutzen.

Der Vortrag zum Heizen mit Gas und anderen Energien:

Flossenbürg

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.