14.01.2019 - 16:01 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Bei Betriebsunfall schwer verletzt

Einer Wucht von 600 Kilogramm können auch die stärksten Sicherheitsschuhe nicht standhalten. Das musste ein 56-Jähriger leidvoll erfahren.

Bei einem Betriebsunfall in Flossenbürg verletzte sich ein Mitarbeiter schwer.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Und so erlitt ein Mitarbeiter einer Metallbaufirma in Flossenbürg Frakturen an den Zehen und Prellungen, nachdem ihm am Freitagvormittag diese 600 Kilogramm schwere Metallbauform, die der 56-Jährige an einen Kranhaken hängen wollte, umgefallen war. Sie hatte seinen Fuß unter sich begraben, berichtet die Polizeiinspektion Neustadt. Der Rettungsdienst brachte den Mann ins Weidener Klinikum. Fremdverschulden kann laut Polizei ausgeschlossen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.