14.05.2020 - 12:05 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Bürgermeister im Dauereinsatz in Flossenbürg

Weil Bürgermeister Thomas Meiler fast jeden Termin selbst wahrnimmt, spart sich die Gemeinde künftig den dritten Bürgermeister. Ein Stellvertreter genügt fortan. Und diesen Posten übernimmt Meilers Gegenkandidat von der SPD.

Die neuen Gemeinderäte nach ihrer Vereidigung: Holger Bannert, Laura Frenzel, Pamela Wünsche, Bürgermeister Thomas Meiler, Florian Plödt und Maximilian Üblacker (von rechts).
von Gabi EichlProfil

Holger Bannert (SPD) setzt sich in der konstituierenden Sitzung im Veranstaltungssaal der KZ-Gedenkstätte knapp mit 7:6 Stimmen gegen die CSU-Kandidatin Laura Frenzel durch. Den Worten Meilers zufolge wird Bannert nicht allzu viel zu tun haben; in den vergangenen sechs Jahren hat Meiler eigenem Bekunden zufolge gerade einmal soviel Termine versäumt, „die man an einer Hand abzählen kann“. Er wolle auch in der neuen Legislaturperiode seinen Vertreter „so wenig wie möglich belasten“. Der Gemeinderat schließt sich dem Wunsch Meilers auf einen Verzicht auf einen zweiten Stellvertreter an.

Unter den etwa 20 Zuhörern ist Laura Frenzels Vater, der ehemalige Gemeinderat Peter Schwanitz, der nicht mehr kandidiert hatte. Er hätte seine Tochter gern als zweite Bürgermeisterin gesehen, wie er sagt, weil das einem Gemeinderat mit einem Frauenanteil von 50 Prozent gut zu Gesicht gestanden hätte. Er unterstellt: Der Fraktionszwang sei „scheinbar doch größer als der Wahlauftrag“.

Die Fraktionssprecher, gestaffelt nach Lebensalter, haben bisher die Amtsgeschäfte übernommen für den Fall, dass beide Bürgermeister verhindert sind. Alexander Sailer (FWG) schlägt stattdessen vor, allein seine Fraktionskollegin Birgit Neumann für diese Aufgabe zu benennen. Ein Vorschlag, den auch die SPD unterstützt mit dem Argument, die Aufgaben auf alle drei Fraktionen zu verteilen, wie SPD-Sprecher Roman Schell sagt. Neumann wird dann auch mit einer Gegenstimme (Rosner, CSU) zur informellen Bürgermeister-Vertreterin gewählt.

Die Entscheidung über die Aufwandsentschädigung der Gemeinderäte wird vertagt auf die Sitzung im Juni, da die Räte nicht-öffentlich über die Höhe diskutieren wollen.

Ebenfalls erst im Juni will der Gemeinderat über die Einrichtung eines Ferienausschusses entscheiden, die der Bürgermeister mit Blick auf die Corona-Pandemie angeregt hat.

Fraktionssprecher bleiben wie gehabt Peter Schmidt (CSU), Roman Schell (SPD) und Birgit Neumann (FWG).

Ebenfalls im Amt bleiben die beiden Seniorenbeauftragten Christina Rosner (CSU) und Birgit Neumann (FWG), denen von allen Seiten gute Arbeit bescheinigt wird.

Eine Formsache ist die erneute Bestellung des Bürgermeisters zum Standesbeamten.

Info:

Verteilung der Ausschusssitze

Hauptverwaltungs-, Finanz- und Personalausschuss: CSU: Laura Frenzel, Peter Schmidt (Stellvertreter Florian Plödt, Christina Rosner); SPD: Roman Schell, Holger Bannert (Hans-Peter Gruber, Pamela Wünsche); FWG: Birgit Neumann (Alexander Sailer).

Grundstücks- und Bauausschuss: CSU: Christina Rosner, Florian Plödt (Peter Schmidt, Maximilian Üblacker); SPD: Pamela Wünsche, Hans-Peter Gruber (Holger Bannert, Ulrich Krapf); FWG: Alexander Sailer (Birgit Neumann).

Fremdenverkehrs- und Städtebauförderungsausschuss: CSU: Maximilian Üblacker, Florian Plödt (Christina Rosner, Laura Frenzel); SPD: Pamela Wünsche, Hans-Peter Gruber (Holger Bannert, Roman Schell); FWG: Alexander Sailer (Birgit Neumann).

Rechnungsprüfungsausschuss: CSU: Christina Rosner, Maximilian Üblacker (Peter Schmidt, Laura Frenzel); SPD: Roman Schell, Ulrich Krapf (Pamela Wünsche, Hans-Peter Gruber); FWG: Alexander Sailer (Birgit Neumann).

Verwaltungsrat Kommunalservice: Peter Schmidt (Maximilian Üblacker); SPD: Ulrich Krapf (Roman Schell); FWG: Alexander Sailer (Birgit Neumann).

Bürgermeister Meiler wurde bei der letzten Wahl im Amt bestätigt

Flossenbürg
Bürgermeister Thomas Meiler (links) vereidigt den neuen zweiten Bürgermeister, seinen Gegenkandidaten von der SPD.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.