17.07.2020 - 14:39 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Gemeinde profitiert von Investitionspaket

Die Gemeinde Flossenbürg will das Nebengebäude am Sportplatz sanieren. Diese Maßnahme ist nicht ganz günstig – eine finanzielle Förderung kommt da gerade recht.

Der Flossenbürger Bürgermeister Thomas Meiler, Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger und Konrektor Herbert Kraus inspizieren den örtlichen Sportplatz. Für die Sanierung des Nebengebäudes gibt es eine Förderung in Höhe von 584.000 Euro.
von Externer BeitragProfil

Die Sanierung des Nebengebäudes am Sportplatz bedeutet für die Gemeinde Flossenbürg einen hohen finanziellen Aufwand. Umso größer ist die Freude über einen Zuschuss von 584.000 Euro. „Vom Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2020 profitiert die Gemeinde Flossenbürg“, freut sich der CSU-Landtagsabgeordnete Stephan Oetzinger. Die Bayerische Bauministerin Kerstin Schreyer hat den Abgeordneten über die Maßnahme aus dem Bund-Länder-Programm informiert und Oetzinger gab diese Info an Bürgermeister Thomas Meiler und Konrektor Herbert Kraus weiter. Demnach wird die Gemeinde Flossenbürg mit 584.000 Euro bei der Sanierung der Nebengebäude am Sportplatz unterstützt. „Thomas Meiler und ich sind dazu seit vielen Monaten im Austausch. Er hat ruhig und sachlich die Argumente vorgetragen. Das hat funktioniert und daher freut es mich, dass ich ihm nun diese gute Nachricht übermitteln kann“, erklärte Oetzinger.

Sportstätte ist schon startbereit

Flossenbürg

„Wir haben uns in den vergangenen Jahren intensiv mit unserem Abgeordneten Stephan Oetzinger und der Regierung ausgetauscht, ob es einen Weg für eine Förderung der Baumaßnahme gibt, gemeinsam wurden wir nun fündig", ergänzte Meiler. Nach der Sanierung des Sportplatzes und der Maßnahme der Schulsanierung ist die Maßnahme an den Nebengebäuden des Sportplatzes ein weiterer wichtiger Baustein für die Gemeinde Flossenbürg. „Die Aufwertung und Qualifizierung der sozialen Einrichtungen in den Städten und Gemeinden ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit unserer Projektförderung unterstützen wir die bayerischen Kommunen bei der Verbesserung der sozialen Integration und stärken den Zusammenhalt in der Gesellschaft“, zitiert Oetzinger noch aus der Info der Ministerin. Insgesamt erhalten 22 Städte und Gemeinden eine Förderung aus dem Programm.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.