30.06.2019 - 12:57 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Kurzweiliges Doppeljubiläum der Raiffeisenbank

Auf ein stolzes Jubiläum blickt die örtliche Raiffeisenbank zurück. Sie existiert seit 100 Jahren. Das feiert sie mit einem Straßenfest am Sonntag, 7. Juli.

Groß gefeiert wurde bei der Raiffeisenbank in der Grenzgemeinde im September 2016. Anlass war der Abschluss der umfangreichen Sanierungsarbeiten an dem Bankgebäude. Eine nächste Feierrunde steht am Sonntag, 7. Juli, bevor.
von Bernhard NeumannProfil

Von 14 bis 18 Uhr verwandelt sich der Raiffeisenplatz in eine Festmeile. Bei den Vorbereitungen hilft die Siedlergemeinschaft. Speisen und Getränke gibt es, passend zum 100-jährigen Bestehen, zum Preis von 100 Cent. Die Hüpfburg, der Tischkicker, das Torwandschießen und die Tattoo-Ecke für Kinder tragen zur Kurzweil bei. Geschenke und Süßigkeiten verteilt der „Bauspar-Fuchs“. Präsentiert wird zudem ein BMW Z4 Roadster. Es ist der Quartalsgewinn des Gewinnsparvereins. Musikalisch unterhält die „Blaskapell’n Flossenbürg“.

Einmal hinter die Kulissen der Bank schauen, das ist bei der Besichtigung des Hauses möglich. Verschlossen bleibt lediglich der Tresor. Für das Gebäude steht im Übrigen ebenfalls ein Jubiläum an. Es wurde am 30. November 1969 und damit vor einem halben Jahrhundert, eingeweiht. Dem Neubau musste das an gleicher Stelle stehende Hartinger-Anwesen weichen. Inzwischen wurde das Raiffeisen-Domizil mehrfach renoviert und modernen Erfordernissen angepasst, letztmals vor drei Jahren.

Die Geschichte der Bank reicht bis zum 16. März 1919 zurück. Damals wurde der „Darlehenskassen-Verein Flossenbürg“ ins Leben gerufen. Die Gemeinschaft bekam nach der Währungsreform im Jahr 1948 den Namen „Raiffeisenkasse Flossenbürg“. Daran änderte sich bis zum 25. Mai 1966 nichts. An dem Mittwoch stellten die Mitglieder mit großer Mehrheit durch den Zusammenschluss mit der Raiffeisenbank Floß die Weichen für die Zukunft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.