06.02.2020 - 11:54 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Neustart hat sich gelohnt

Es war ein Abend, der den Optimismus der zurückliegenden Monate nährte. In der Jahreshauptversammlung blickten die Mitglieder im Katholischen Frauenbund voller Zuversicht auf anstehende Termine und Aufgaben.

Ein großer Tag für den Katholischen Frauenbund: Eine Reihe von Mitgliedern erhält Auszeichnungen für langjährige Zugehörigkeit, andere Frauen eine Rose, weil sie neu zur Gemeinschaft gestoßen sind.
von Bernhard NeumannProfil

Im Juli 2019 gab es bei der Gemeinschaft einen Neustart, gerade noch rechtzeitig vor dem drohenden Aus. Das neue Team an der Spitze schaffte es, gemeinsam mit zahlreichen Helfern für mehr Interesse und Begeisterung zu sorgen. Die Mitglieder honorierten das mit guten Besucherzahlen bei den Veranstaltungen. Der Bogen spannte sich vom Küchelbacken über das Binden von Adventskränzen oder die Kinderbetreuung am Buß- und Bettag bis hin zu religiös geprägten Zusammenkünften. Erinnerungen daran wurden durch die auf der Leinwand präsentierten Fotos wach.

Aktuell zählt der Frauenbund 110 Mitglieder. Silke Schulte-Bahrenberg, Maria Träger, Linda Kick, Elisabeth Beer, Angelika Eismann-Müller und Gertraud Rauch wurden neu aufgenommen. Vorsitzende Sonja Sczech und Stellvertreterin Birgit Erndt forderten sie und alle 52 gekommenen Frauen auf, mit Ideen, Wünschen und Anregungen nicht hinter dem Berg zu halten. Der Verein lebe von einem attraktiven Angebot. Es gehe darum, einen breitgefächerten Bogen zu spannen, von Tipps und Wissen für das tägliche Leben über die Familie und Traditionen bis hin zu kirchlichen Veranstaltungen.

Cornelia Schreffl. Frauenbund-Bezirksleiterin, gratulierte der Flossenbürger Gemeinschaft zum Elan und zum Willen, den Mitgliedern ein attraktives Programm zu bieten. Das startet am 10. Februar mit dem Vortrag „Was will mir mein Körper sagen“ weiter. Angesprochen werden unter anderem Möglichkeiten, etwas gegen Schmerzen oder Schlafstörungen zu tun.

Ehrungen:

Glückwünsche und Beifall gab es für langjährige Mitglieder. Sonja Sczech, Birgit Erndt und Cornelia Schreffl gratulierten den Frauen mit Ehrennadeln, Urkunden und Rosen. Seit 15 Jahren sind dabei. Eveline Rosner-Kick und Maria Völkl dabei. 20 Jahr: Katharina Fritsch, Gunda Albrecht, Angela Bechler, Renate Kriegelstein, Monika Kürner, Eva Moser, Helene Moser, Christa Schell, Doris Schell und Marion Schell. 25 Jahre: Anneliese Birkner, Sabine Fütterer, Elisabeth Grundler, Heidi Häupler, Elisabeth Miederer und Elisabeth Moser. 30 Jahre: Angela Bauer, Ingrid Bauer, Anita Erndt, Christel Herling, Annemarie Solfrank und Martina Solfrank. 35 Jahre: Sieglinde Ammer, Astrid Käs, Margareta Moser, Maria Sigritz und Erna Weber. Spitzenreiterinnen sind mit 40 Jahren Angela Erndt, Erika Fuchs, Renate Meiler, Maria Träger und Gertrud Ubl.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.