17.07.2019 - 10:00 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Senioren im Bücherparadies

Die „Hutzastub’n“ machte einen Ausflug. Am Dienstag sahen sich die Senioren in der Gemeindebücherei um.

Die "Hutzastub'n" machte Station im Rathaus. Dort wurde den Senioren die Bücherei vorgestellt.
von Bernhard NeumannProfil

Diana Bock, Pamela Wünsche und Heike Wolf stellten die im Rathaus beheimatete Einrichtung vor. Mit dem Treffen trugen die drei Frauen dazu bei, die Gäste zu regelmäßigen Visiten zu bewegen. Das gelang an dem Nachmittag ebenso gut, wie vor Kurzem bei einer Buchvorstellung. Mehr als 30 Teilnehmer, darunter eine stattliche Abordnung der Nachbarbücherei in Floß, waren damals begeistert von der Präsentation neuer Romane und Sachbücher.

Etwa 4500 Bände stehen Interessenten jeden Donnerstag zwischen 15.30 und 17.30 Uhr kostenlos zur Verfügung. Hinzu kommt ein Zeitschriftensortiment. Bock berichtete von der Arbeit, den Bestand stets aktuell zu halten: „Die Gemeinde weiß um den Stellenwert und investiert viel Geld.“

Der Kreis der Benutzer reicht vom Vorschulalter bis zu den Senioren: „Wir geben die Abteilung mit Heimat- und Liebesromanen nicht auf. Die sind durchaus gefragt. Nicht zu kurz kommen die weiteren Genres, bis hin zu den Heimatkrimis.“ Beeindruckt waren die Gäste, Christina Rosner hatte den Besuch organisiert, nicht nur vom Lesestoff. Sie ließen sich Kaffee und Kuchen schmecken und nutzten das Treffen zu Fachsimpeleien mit den drei Bücherei-Expertinnen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.