23.02.2020 - 14:43 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Stimme für Gesangverein

Von einem Gaudiwurm konnte man schon gar nicht mehr sprechen. Eher schon war es eine Riesenschlange, die sich am Samstag durch Flossenbürg schlängelte und sogar geteilt wurde.

Faschingszug Flossenbürg: Können Klimaziele erkauft werden?
von Autor CROProfil

Einige besonders große Wagen mussten von der geplanten Zugstrecke abweichen. Sie wurden umgeleitet, da die von zahlreichen Zuschauern dicht gesäumten Gassen für sie zu eng waren. Die Organisatoren des Flossenbürger Jugendgremiums mit den Vorsitzenden Manfred Schwanitz, Pius Stahl und Matthias Grundler sorgten zusammen mit der Feuerwehr für einen geordneten und sicheren Ablauf.

„Flossenbürg Helau“ klang es vielfach hinter der lautstarken Partymusik, welche aus den leistungsstarken Lautsprecherboxen der Wagen tönte. Aktuelle, gesellschaftspolitische Themen waren ideenreich dargestellt. Mehrfach wurden die aktuellen Klimaproteste, aber auch die Mietpreisbremse, die zur Bierpreisbremse wurde, in gelungener Weise auf den Arm genommen.

Die Fußballer der TSV Flossenbürg stellten sich als Corona Abwehrtrupp zur Verfügung, während die Damenelf als Punkteräuber der Liga die Rivalen einschüchterte. Einen Wahlvorschlag gab der Männergesangverein ab. Er setzte sich in zweideutigem Sinne um die Stimme für den Gesangverein ein.

Mehr als 21 Wagen und eine ähnliche Anzahl Fußgruppen aus den umliegenden Ortschaften stellten alle bisherigen Faschingsumzüge im Ort in den Schatten. An der Turnhalle endete zwar der Zug, die Straßen-Party nahm dann erst richtig Fahrt auf. So mancher fröhliche Jecke kam nach dem x-ten Klopfer auch schon mal ins Straucheln.

Mit Einbruch der Dunkelheit ging die Party im überfüllten „Murphy´s Pilspub“ weiter. Am Gehsteig wartete eine lange Schlange von Faschingsburschen und -mädels auf einen Stehplatz.

Flossenbürger Faschingsnarren
„Greta“ kam mit dem Burschenverein Püchersreuth zum Gaudiwurm Flossenbürg.
Die TSV-Fußballer präsentierten sich als Corona Abwehrtrupp.
Faschingszug Flossenbürg: Der MGV wirbt um Stimmen
Faschingszug Flossenbürg: Schafkopf als urbayrisches Kartenspiel wird durch die JU mobil gemacht.
Wer braucht zusätzliches Papier für Kassenbons in Zeiten der Digitalisierung, fragt der Siedlerbund Flossenbürg.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.