09.03.2021 - 10:17 Uhr
FlossenbürgOberpfalz

Trotz Silber und Bronze: Keine Siegesfeier in Flossenbürg

Mit zwei Medaillen kehren die beiden Nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Terence Weber nach Flossenbürg zurück. Da wegen Corona eine große Feier flachfällt, stellen Gemeinde und Fanclub Plakate auf.

Da ein großer Empfang nicht möglich ist, stellte die Gemeinde Flossenbürg ein Plakat für Eric Frenzel und Terence Werber auf.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Der Jubel am Samstag war groß: Eric Frenzel holt zusammen mit Teamkollegen Fabian Rießle Bronze bei der Ski-WM in Oberstdorf. Bereits eine Woche zuvor sicherte sich Frenzel in der Staffel mit Terence Weber, Vinzenz Geiger und Rießle bereits Silber.

Normalerweise werden die Nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Terence Weber bei ihrer Rückkehr nach Flossenbürg groß gefeiert. Die Gemeinde, der Fanclub und die Bevölkerung sind stolz, gleich zwei Top-Athleten in ihren Reihen zu haben. Dementsprechend groß ist die Begeisterung nach jedem Erfolg.

Wenn Freunde zu Konkurrenten werden

St. Ötzen bei Flossenbürg

Dank Corona kann diesmal nicht öffentlich gefeiert werden. So ganz unter den Tisch will Bürgermeister Thomas Meiler die Tradition nicht fallen lassen. "Nächste Woche gibt es einen ganz kleinen Empfang", sagt er. Wenn auch Weber aus Russland zurück ist, wird Meiler die beiden Kombinierer ins Rathaus bitten.

Um aber dennoch zu zeigen, wie groß die Begeisterung ist, haben der Fanclub sowie die Gemeinde Flossenbürg zwei große Transparente auf der Freifläche vor dem Friedhof aufgestellt.

Plakat des Fanclubs für Erich Frenzel und Terence Weber.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.