Radweg-Lückenschluss zwischen Schwarzenfeld und Amberg

Fahrradfahrer dürften sich freuen: Der Radweg zwischen Schwarzenfeld und Amberg wird ausgebaut. Ab dem Freihölser Bahnübergang kommt es zum Lückenschluss.

Hier entsteht entlang der Staatsstraße 2151 ein neuer Radweg.
von Autor HOUProfil

Unmittelbar an der Grenze der beiden Landkreise Amberg-Sulzbach und Schwandorf haben die Arbeiten zu einem seit mehreren Jahren von der Gemeinde Fensterbach und dem Staatlichen Bauamt Amberg ins Auge gefassten Projekt begonnen. Auf weit über einem Kilometer Länge soll entlang der Staatsstraße 2151 zwischen dem Freihölser Bahnübergang und der Abzweigung einer nach Högling führenden Kreisstraße ein Radweg entstehen. Damit kommt es zum Radweg-Lückenschluss zwischen Schwarzenfeld und Amberg, auf den viele Biker lange gewartet haben.

Um die Trassierung zu gewährleisten, sind zunächst Baumfällarbeiten am Rand eines nahezu durchgehenden Waldstücks neben der Staatsstraße in Richtung Amberg notwendig. Weil dazu eine fahrbare Maschine eingesetzt wird, gehen sie zügig vonstatten. Die Realisierung des Projekts war dem Fensterbacher Bürgermeister Christian Ziegler seit geraumer Zeit ein Anliegen. Allerdings gab es langwierige Grundstücksverhandlungen, bis nun endlich die Arbeiten begonnen werden konnten.

Die schönsten Radtouren in der Oberpfalz

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.