25.05.2020 - 14:32 Uhr
FreihungOberpfalz

Marktgemeinderat Freihung für Soccer-Feld statt Tennisplatz

Bereits zum zweiten Mal innerhalb acht Tagen hat der neue Freihunger Bürgermeister Uwe König seine Gemeinderäte zur Sitzung einberufen. Aufgrund der Corona-Beschränkungen trifft sich das Gremium wieder im Gemeindezentrum.

Ein Beispiel für ein Soccer-Feld.
von Gerd SpiesProfil

Mehr als zweieinhalb Stunden diskutierten die Räte intensiv, nahezu alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. Schon in der konstituierenden Sitzung hatte der Marktgemeinderat die Weichen für die Zusammensetzung der verschiedenen Ausschüsse gestellt. Amtsleiter Max Heindl informierte über deren endgültige personelle Besetzung. Zusätzlich wurde als Jugendbeauftragter und Mitglied des Ausschusses „Jugend, Familie und Kindergarten“ Moritz Lobenhofer (SPD) bestellt, Sebastian Weiß (CSU) und Oliver Schmidt (FW) zu den beiden Stellvertretern ernannt. Erika Urban (CSU) vertritt als Seniorenbeauftragte das Gremium im Ausschuss „Senioren und soziale Angelegenheiten“. Ihr Stellvertreter ist Heinrich Schwirzer (CSU). Ebenfalls einstimmig wurde Helmut Wurzelbacher (CSU) zum Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses gewählt.

Hauptthema der Sitzung war die ehemalige Tennisanlage. Die Heizung im ehemaligen Tennisheim ist defekt und muss ersetzt werden. Das Gremium verständigte sich darauf, zunächst abzuklären, welche Art von Heizung unter den gegebenen Umständen am geeignetsten erscheint. Grundsätzlich ist seit Jahren schon der Umbau der ehemaligen Tennisanlage in eine Begegnungsstätte geplant. Einen zentraler Bereich soll dabei ein Soccer-Feld einnehmen. CSU-Gemeinderat und Architekt Heinrich Schwirzer trug dem Marktgemeinderat die eingegangenen Angebote zur Umgestaltung des Areals vor. Einstimmig entschied sich das Gremium für das Angebot der Firma Soccer Ground, die bereits in Vilseck eine ähnliche Anlage installiert hat. Rund 40 000 Euro wird die Errichtung des 13 mal 20 Meter großen, mit Banden eingefassten Spielfelds kosten. Nach Wegfall des Beachvolleyball-Feldes aus der Gesamtplanung des Areals sollen auf dieser Fläche die Vorrichtungen für ein Volleyballfeld eingeplant werden.

Nach dem neuen Eisenbahnkreuzungsgesetz muss der Abstand zwischen einem Bahnübergang und der Straße nicht mehr mindestens 25, sondern jetzt 30 Meter betragen. Für den Bahnübergang an der Schmelzmühle bedeutet das, dass die einmündende Gemeindeverbindungsstraße von Freihungsand verlängert werden muss. Amtsrat Max Heindl trug den Gemeinderäten nach Absprache mit der Deutschen Bahn drei Varianten vor. Nach längerer Diskussion verständigten sich die Räte auf die Option, bei der mit einer schrägen Anordnung des Bahnübergangs diese 30 Meter erreicht werden. Da ein Drittel der Baukosten die Marktgemeinde zu tragen hat, soll eine endgültige Entscheidung erst dann gefällt werden, wenn die Kostenschätzung der Bahn vorliegt. Mit 14:1-Stimmen wurde dieser Vorschlag angenommen.

Der Kindergarten der katholischen Kirchenstiftung Freihung wächst und wächst. Aktuell liegen bereits 96 Anmeldungen für das kommende Jahr vor. Deswegen will der Träger eine zusätzliche Kindergartengruppe einrichten. Damit wird der Hort insgesamt drei Kindergarten-Gruppen und zwei Krippengruppen umfassen. Einstimmig segnete der Marktgemeinderat die dadurch notwendige Erhöhung des Zuschusses für die Personalkosten von 200 000 auf 240 000 Euro ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.