19.08.2018 - 13:32 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Abendessen ganz in Weiß

Frankfurt, London, Paris - was fehlt? Wutschdorf! Dort gibt es jetzt auch ein Dinner in White. Am Kirchplatz haben sich mehr als 100 Leute dazu versammelt.

Dinner in White in Wutschdorf.
von Autor (gri)Profil

(gri) Nein, es war kein Zahnärztekongress und auch nicht das Symposium der Physiotherapeuten. Die Leute hatten sich einfach nur alle weiß angezogen, um Gemeinschaft zu demonstrieren. "Dinner in White" oder "Diner en blanc" heißt die Veranstaltung, die ihren Ursprung in den 80er-Jahren in Frankreich hat. Spontan treffen sich dabei Menschen an einem belebten Ort zum Massenpicknick. Jeder bringt Essen und Getränke, Tische und Stühle selbst mit und kommt dabei natürlich mit den anderen ins Gespräch.

Das Experiment, zu dem der Heimat- und Kulturverein Freudenberg und die Frauen-Union gemeinsam in sozialen Netzwerken aufgerufen hatten, kam sehr gut an. Pünktlich nach der Abendmesse strömten von allen Seiten weiß gekleidete Freudenberger und Wutschdorf an den Brunnen, wo kurz zuvor noch der Brandner Kaspar aufgeführt worden war. "Wir sind begeistert", bilanzierte Barbara Gerl. Die Häppchen und Snacks bildeten ein riesiges und wohlgemerkt kostenloses Büffet. Besondere Zutat war die Musik, die DJ Chicken spontan im Bushäusl auflegte.

Dinner in White in Wutschdorf.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.