29.05.2018 - 17:10 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Im Bühler Weiher alle Fische in Top-Verfassung

Natürlich wurde auch der neue Fischerkönig ermittelt. Doch den Fischereiverein interessierte vor allem, in welcher Verfassung die Fische im Bühler Weiher sind.

Zufrieden mit dem Ergebnis des Königs- und Hegefischens waren (von links) Gewässerwart Max Marr, 2. Vorsitzender Günter Graßler, Peter Rall (Fischerkönig 2017), Juri Frank (Fischerkönig 2018), Marco Bauer (Jugend-Fischerkönig 2018), Jana Waldmann (Jugend-Fischerkönigin 2017) und Vorsitzender Tim Jüntgen.

(oe) Zum jährlichen Königs- und Hegefischen hatte der Fischereiverein Amberg seine Mitglieder an die Bühler Weiher eingeladen. Dort trafen sich 57 Petri-Jünger, darunter 16 aus der Jugendgruppe. Hintergrund war eine Hegemaßnahme zur Überprüfung des Fischbestandes hinsichtlich der Artenvielfalt, des Altersaufbaus und des Gesundheitszustandes. Gewässerwart Max Marr war zufrieden: Alle Fische sind in bester Verfassung. Viele Brachsen und Güster wurden entnommen, denn diese Weißfische vermehren sich überproportional. Die Artenvielfalt in den Bühler Weihern ist groß, was die Fänge von Karpfen, Schleien, Giebeln, Barschen und Weißfischen belegten, informierte Vorsitzender Timm Jüntgen. Mit einem Karpfen von 3820 Gramm wurde Juri Frank Fischerkönig. Jugend-Fischerkönig ist Jungfischer Marco Bauer, der einen Karpfen mit 2530 Gramm kescherte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.