08.06.2020 - 11:08 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Freibad Freudenberg öffnet mit einigen Beschränkungen

Ob das Wetter mitspielt, ist fraglich. Doch es gibt hartgesottenen Schwimmer in Freudenberg, die auch bei frischen Temperaturen ihre Bahnen ziehen. An Fronleichnam wird das Freudenberger Freibad seine Pforten für einen Testbetrieb öffnen.

Das Freibad in Freudenberg öffnet heuer unter besonderen Vorzeichen und mit speziellen Auflagen testweise ab Fronleichnam.
von Externer BeitragProfil

Von Donnerstag, 11. Juni, bis Mittwoch, 1. Juli, soll in einer Testphase die Umsetzung des Betriebs im Freudenberger Freibad geprüft werden. Niemand dürfe erwarten, dass der Freibadbesuch in diesem außergewöhnlichen Jahr den selben Spaßfaktor bieten könne wie gewöhnlich, so Bürgermeister Alwin Märkl. So manche Einschränkung sei notwendig, um einen Ablauf zu gewährleisten, der die Besucher so gut wie irgendwie möglich vor dem Coronavirus schützt. Trotz aller Vorgaben sei die Öffnung des Freibades aber ein Gewinn an Freizeitqualität in diesen besonderen Zeiten.

Das Motto dieser Freibadsaison lautet allerdings „Abstand halten“. Badegäste müssen sowohl auf den Liegewiesen als auch im Wasser den Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter einhalten. Hier möchte die Gemeinde Freudenberg den Appell an die Eigenverantwortung eines jeden Badegastes richten. Wer sich auch nur in irgendeiner Form krank fühlt, sollte tunlichst zu Hause bleiben, heißt es in einer Presseinfo der Gemeinde.

Zum Start stehen den Badegästen nur das Schwimmerbecken sowie das Nichtschwimmerbecken zur Verfügung. Der Kleinkinderbereich samt Planschbecken bleibt geschlossen. Ebenso ist der Volleyballplatz gesperrt. Die Nutzung des Spielplatzes durch Kinder ist nur mit einer Aufsichtsperson gestattet.

Auch die Anzahl der Gäste, die sich maximal im Freibad aufhalten dürfen, ist begrenzt. Insgesamt sind 200 Badegäste erlaubt, die durch eine Personenzählung am Eingangsbereich erfasst werden. Sollte diese erreicht sein, kann erst nach Verlassen von Besuchern der Eintritt gewährt werden. Die Anzahl der gleichzeitig im Becken befindlichen Personen ist ebenfalls eingeschränkt, die durch das Personal überwacht wird.

Die Duschen und Umkleidekabinen im Bereich des Betriebsgebäudes bleiben geschlossen. Zum Umziehen stehen die Umkleidezellen im Außenbereich zur Verfügung. Die Außenduschen können ebenfalls genutzt werden.

Erkenntnisse zur Übertragung des Coronavirus im Schwimmbad und speziell im Wasser

Amberg

Die Öffnungszeiten des Freibades bleiben wie gewohnt von 9 bis 20 Uhr. Jeden Dienstag und Donnerstag (bei günstiger Witterung) öffnet das Bad bereits ab 7 Uhr für Frühschwimmer. Aufgrund der besonderen Situation werden nur Einzeltickets am Eingang verkauft. Der Preis wird hier für Erwachsene 2 Euro betragen. Jugendliche von 6 bis 17 Jahren, Schüler und Studenten bezahlen 1 Euro. Der Verkauf von Jahreskarten und Familienkarten findet für die Badesaison 2020 nicht statt.

Von Seiten der Gemeinde Freudenberg wird an die Badegäste appelliert, den Aufenthalt im Bad auf eine Zeit von maximal drei bis vier Stunden zu begrenzen, um auch anderen Gästen den Besuch zu ermöglichen. „Hier sollte ein fairer und respektvoller Umgang miteinander gegeben sein“, verdeutlicht Bürgermeister Alwin Märkl. Grundsätzlich werden alle Regeln und Modalitäten permanent auf den Prüfstand gestellt und es sind gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen, so Märkl weiter.

Alle wichtigen Regelungen und Einschränkungen stehen auch auf der Homepage der Gemeinde Freudenberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.