27.04.2020 - 11:44 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Masken-Spenden für First Responder Freudenberg

Coronaschutz allerorten: Auch in der Gemeinde Freudenberg waren viele Ehrenamtliche aktiv, um Gesichtsmasken herzustellen. Die 1000er-Marke ist in Reichweite.

Ungefähr 1000 Masken sind schon zusammengekommen. Die Kinder der Feuerwehr haben symbolisch zum 1. Mai sogar einen Baum mit den Masken geschmückt.
von Autor (gri)Profil

Seit Montag gilt die Maskenpflicht beim Einkaufen und die Freudenberger Geschäfte sind dank der Hilfsbereitschaft fleißiger Näherinnen gut ausgestattet. Die Leiterin der Kinderfeuerwehr, Stefanie Gebhard, hat die Koordination übernommen. Gemeinsam mit ihrem Helfer-Team verteilte sie den von der FFW Schnaittenbach gelieferten Stoff für die Masken. Binnen kurzer Zeit waren 13 Freiwillige gefunden, die umgehend ihre Nähmaschinen in Betrieb setzten. Die mittlerweile fast 1000 fertigen Masken gibt es gegen eine Spende bei den Bäckereien Ries und Schuller, bei der Metzgerei Wagner und in der Arztpraxis von Dr. Tamara Kulik. Die Spenden gehen in vollem Umfang an die Freudenberger First Responder.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.