14.11.2018 - 12:12 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Frauenreuths Jugend triumphiert

Nicht schlecht für die Zukunft aufgestellt ist der Schützenverein Frauenreuth. Die jungen Mitglieder zeigen sich sehr treffsicher. Aber auch für die älteren Schützen bleiben einige Pokale übrig.

Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert (links stehend) gratulierte den neuen Schützenkönigen und Rittern des Schützenvereins Frauenreuth. (vorne, von rechts) Seniorenkönig Peter Kaßeckert, Jugendkönig Sandra Schraml, Schützenliesl Carola Stengl, Schützenkönig Adrian Käß und Luftpistolenkönig Christian Kraus. Den Titel des ersten und zweiten Ritters erkämpften sich (hinten von rechts) Heinz Störtzer, Jasmin Stengl, Heike Wildenauer, Patrick Stengl, Dominik Stock, Wolfgang Schlicht sowie (vorne, links sitzend) Elena Schlicht.
von Bernhard SchultesProfil

Das Königschießen ist für viele eine liebgewordene Tradition, winkt doch den Siegern mit nur einem Schuss die Königsehre für ein Jahr, verbunden mit der Krönung, einer prachtvollen Kette und dem Eintrag in die lange Ehrenliste der Frauenreuther Schützenkönige. Dementsprechend freute sich der 18-jährige Nachwuchsschütze Adrian Käß über seinen 173-Teiler, der zugleich bester Treffer des Königsschießens war. Als Ritter stehen ihm Patrick Stengl und Wolfgang Schlicht zur Seite.

Bei den besonders stark umkämpften Disziplinen um die Würde des Schützenkönigs, der Schützenliesel und des Luftpistolenkönigs mit ihrem Gefolge gingen in diesem Jahr fünf der neun begehrten Treppchenplätze an den Nachwuchs. Lediglich beim Wettbewerb um den Titel der Schützenliesl zeigten die erfahrenen Schützinnen, wer noch das Sagen hat. Hier erkämpfte sich in ihrer langen Schützenlaufbahn Carola Stengl zum sechsten Mal den begehrten Titel bei den Frauen. Als Ritterinnen stehen ihr Edeltraud Kaßeckert und Heike Wildenauer zur Seite.

Allein 21 Starter verzeichnete der Wettbewerb um den Titel des Luftpistolenkönigs. Nach der Auswertung durch die Standaufsichten Peter Kaßeckert und Reinhard Schwarz waren die besten Plätze fest in der Hand der Frauenreuther "Schützen-Teenager". Unter lang anhaltendem Applaus wurde Christian Kraus zum Sieger erklärt, der den Schützenthron vor Dominik Stock und Elena Schlicht eroberte.

Die drei Schützen, alle zwischen 18 und 21 Jahre alt, bewiesen damit eindeutig, dass man zum Königsschießen neben einer Portion Glück ein scharfes Auge sowie eine gewisse Wettkampferfahrung benötigt. Die drei sind Mitglied der ersten Frauenreuther Luftpistolenmannschaft in der Bezirksliga des Oberpfälzer Schützenbundes.

Neben den klassischen Königstiteln vergibt der Schützenverein Frauenreuth alljährlich auch Pokale für einen Jugendkönig (bis 17. Lebensjahr) und einen Seniorenkönig. Bei der Jugend waren Sandra Schraml vor Jasmin Stengl, bei den Senioren Peter Kaßeckert vor Heinz Störtzer und Reinhard Schwarz die erfolgreichsten Schützen.

Vor der offiziellen Übergabe der Insignien für die neuen Regenten verabschiedeten die Vorsitzenden Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz die scheidenden Könige. Mit Blumensträußen und je einer Knackwurstkette wurden Albert Trottmann, Saskia Härtl, Felicitas Heider, Wolfgang Schlicht, Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz aus ihren Ämtern entlassen und mit Applaus verabschiedet. Edeltraud Kaßeckert dankte für die Repräsentation des Schützenvereins Frauenreuth bei vielen Anlässen im Vereinsjahr 2018.

Info:

Neue Regenten sind: Schützenkönig Adrian Käß, erster Ritter Patrick Stengl, zweiter Ritter Wolfgang Schlicht; Schützenliesl Carola Stengl, erste Ritterin Edeltraud Kaßeckert, zweite Ritterin Heike Wildenauer; Jugendkönigin Sandra Schraml, erste Ritterin Jasmin Stengl; Seniorenkönig Peter Kaßeckert, erster Ritter Heinz Störtzer, zweiter Ritter Reinhard Schwarz; Luftpistolenkönig Christian Kraus, erster Ritter Dominik Stock, zweiter Ritter Elena Schlicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.