19.03.2020 - 13:52 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Friedenfelser Wehr für Zukunft gut gerüstet

Die Jugendarbeit zahlt sich für die Feuerwehr aus. 14 junge Floriansjünger unterstützen mittlerweile den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten. Das war aber nicht die einzige gute Nachricht in der Jahreshauptversammlung.

Christian Bischof (Fünfter von rechts) und Jürgen Schultes (Fünfter von links), stehen der Freiwilligen Feuerwehr Friedenfels auch in den nächsten Jahren als Kommandanten vor. Die beiden Bürgermeister Gottfried Härtl (rechts) und Oskar Schuster (links), gratulierten der neuen Vorstandschaft und wünschten stets unfallfreie Einsätze.
von Bernhard SchultesProfil

Wie überaus rührig die Friedenfelser Wehr ist, wurde bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Goldener Engel" deutlich. Auszeichnungen, Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Zusammenkunft.

Christian Bischof und Jürgen Schultes bleiben Kommandanten der Wehr. "Hinter uns liegt ein ereignisreiches Jahr", verkündete erster Kommandant Christian Bischof und ließ einen Teil der 24 Einsätze kurz Revue passieren.

Viele Einsätze gemeistert

Die Aktiven meisterten Einsätze bei Verkehrsunfällen, sicherten den Verkehr ab, leisteten technische Hilfe und löschten Brände. Darüber hinaus standen auch Lehrgänge auf dem Programm. Die 38 aktiven Wehrmänner und derzeit 14 Jugendlichen sind der ganze Stolz des Kommandanten. "Hier wächst eine neue Generation für uns heran, die sehr großen Ehrgeiz in allen Bereichen zeigt". Christian Bischof dankte den Helfern und Verantwortlichen, die sich seit dem Eintritt der jungen Wehrmänner um sie bemühen.

Bei der Ortswehr läuft vieles in den richtigen Bahnen. Ein Vorfall aber wurmt Kommandant Christian Bischof. Im vergangen Sommer bekam Bürgermeister Gottfried Härtl einen anonymen Anruf mit der Frage, ob es sein müsse, das die Feuerwehr am Sonntag ihr Auto wasche. "Ausrücken dürfen wir schon am heiligen Sonntag", wetterte Bischof und fuhr fort: "Wir hatten im Sommer keinen Wassermangel, die Fahrzeuge werden von uns gepflegt, wenn sie schmutzig sind und für den nächsten Einsatz vorbereitet."

Freude hingegen löste beim Kommandanten der Eifer der Aktiven bei Lehrgangsbesuchen und Übungen aus. "Diese erhöhen den Leistungsstand unserer Wehr", verkündete Bischof und rief den Besuchern die letztjährige Großübung im Steinwald, zusammen mit drei weiteren Wehren und der Bergwacht Fuchsmühl in Erinnerung.

"Erneut Werbung für den Nachwuchs haben wir mit einem Ferienprogramm gemacht. 50 Kinder tummelten sich an diesem Tag rund um die Steinwaldhalle und lernten die Feuerwehr kennen", berichtete der Kommandant. Wichtig war Bischof in seinem Jahresbericht aber auch ein Blick nach vorn: "Unser Feuerwehrhaus muss 2020 technisch abgenommen werden, damit ein bedenkenloses Arbeiten möglich ist. Auch benötigen wir neue Atemschutzgeräte", verkündete der Kommandant.

Beförderungen

Beifall gab es anschließend für zwei Beförderungen. Kommandant Christian Bischof ernannte Andreas Horn zum Feuerwehrmann und Manuel Horn zum Löschmeister. Gerhard Frank wurde für 40-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr Friedenfels geehrt. Bischof erinnerte in der Laudatio an zahlreiche abgelegte Leistungsabzeichen sowie an die Ehrenämter, Schriftführer und Vorsitzender, die Gerhard Frank ausgeübt hat. Für seinen Einsatz um die Wehr ist er 2017 zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden. Bernhard Stilp wurde aufgrund des Erreichens des 65. Lebensjahres aus dem aktiven Dienst der Wehr verabschiedet. Kommandant Bischof: "Bernhard du warst unsere gute Seele, du warst immer ein Vorbild für uns alle und hinterlässt in unserer Mannschaft eine große Lücke".

Zufrieden mit dem Vereinsjahr zeigte sich auch Vorsitzender Jürgen Kraus vom angegliederten Feuerwehrverein. "Einen guten Erfolg erzielten wir mit unserem Gartenfest anlässlich des 135-jährigen Bestehens der Feuerwehr". Jürgen Kraus erinnerte bei seiner Rückschau auch an die weiteren gesellschaftlichen Veranstaltungen, wie Vatertagswanderung nach Kornthan, Kirwagaudi und Kameradschaftsfest. Ein "Vergelt's Gott" richtete er an seine Kameraden für die Absicherung von Veranstaltungen, wie Weihnachtsmarkt sowie bei den Kirchenzügen an Fronleichnam, Erntedank und Volkstrauertag.

Ausflug nach Österreich geplant

"Für 2020 ist ein Ausflug zur Partnergemeinde Raggal in Vorarlberg in Österreich geplant", wusste Vorsitzender Jürgen Kraus. Sein abschließender Dank galt den Aktiven mit den engagierten Kommandanten Christian Bischof und Jürgen Schultes, den Verantwortlichen der Gemeinde Friedenfels sowie den vielen Unterstützern von Feuerwehr und Feuerwehrverein.

Gerhard Frank (Zweiter von links) wurde für seine 40-jährige Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Friedenfels geehrt. Neben dem aktiven Einsatz begleitete er auch die Ehrenämter Schriftführer und Vorstand. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Jürgen Kraus (links) sowie Kommandant Christian Bischof und Bürgermeister Gottfried Härtl (von rechts), dankten deshalb den engagierten Feuerwehrler besonders.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.