28.06.2021 - 15:02 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Soldaten- und Reservistenkameradschaft Friedenfels plant Grillabend

von Autor ROHProfil

Der Biergarten am Gasthof „Goldener Engel“ vermittelte bei sommerlichen Temperaturen die lange vermisste Geselligkeit. In einer Vorstandssitzung informierten sich die wichtigsten Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft über den Stand der Beschränkungen und das weitere Vorgehen während der Corona-Pandemie. Vorsitzender Philipp Hausknecht bedauerte, dass nach der Jahresversammlung im Januar 2020 keine Veranstaltungen mehr zulässig waren. In diesem Jahr stünden eigentlich Neuwahlen an. Auf Empfehlung des Kreisverbandes sollen die Vereinsführungen einstweilen unverändert bleiben, die Funktionäre bekleiden bis zur nächsten möglichen Jahresversammlung ihre Ämter, erläuterte der Vorsitzende.

"Wie machen wir in unserer Kameradschaft weiter? Halten wir weiterhin jedes Monat eine Zusammenkunft?", fragte Hausknecht in die Runde. Wegen der längerfristig noch schwierigen Planung vereinbarte man, zunächst die Versammlung am Freitag, 16. Juli, mit dem traditionellen Grillabend zu verbinden. Die nächsten Termine sollen von Fall zu Fall festgelegt werden.

Weiteres Thema war die Beitragserhebung. Das Abbuchungsverfahren erfordere große verwaltungsmäßige Anstrengungen und werde von den Banken mit hohen Gebühren belegt, gab Kassenverwalter Franz Dietz zu Protokoll. Man sei anscheinend gezwungen, wie früher auf Barzahlung der Mitglieder zurückzugreifen. Für das laufende Jahr seien noch keine Beiträge eingehoben.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.