Kleeblattschützen Frotzersricht ziehen Bilanz

Im Mittelpunkt der Versammlung der Kleeblattschützen stehen die einzelnen Rechenschaftsberichte und Ehrungen sowie Neuwahlen. Die Bilanz des Schützenmeisters beeindruckt die Mitglieder selbst.

Schützenmeister Edi Biersack (links) überreichte Urkunden und Ehrennadeln an langjährige Mitglieder.
von Siegmund KochherrProfil

Schützenmeister Edi Biersack zeichnete bei der Versammlung der Kleeblattschützen eine beeindruckende Bilanz auf. Der Mitgliederstand beträgt 178 mit sechs Austritten, sechs Neuaufnahmen und drei Sterbefällen, und hat sich gegenüber dem Vorjahr leicht nach unten bewegt. Es gab viele sportliche Ereignisse, wie das Faschings-, Königs-, oder Christl-Pokal-Schießen mit anschließendem Sommerfest. Das Training für die KK-Auflageschützen wurde wieder aktiviert. Auch das Er-und-Sie-Schießen wurde wieder in das Jahresprogramm aufgenommen.

Gesellschaftlich beteiligten sich die Mitglieder unter anderem beim Kirwa-Festzug und dem Zoiglbierfest der Feuerwehr. Sportlich haben die Schützen einige Erfolge vorzuweisen: Die Vereinsmeisterschaft wurde in verschiedenen Disziplinen mit dem Luftgewehr gewonnen unter anderem von Michael Forster, Yvonne Pfahler und Ulrike Geiger. Mit der Luftpistole waren neben weiteren Schützen zum Beispiel Stefan Burger, Uli Götz und Josef Beer erfolgreich. Bei den Gaumeisterschaften wurden neun erste Plätze erzielt. Zu den Bayerischen Meisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes holten die Kleeblattschützen drei erste Plätze. Beim Runden-Wettkampf wurde in der Gauliga B der erste Platz erreicht und der Aufstieg in die Gauliga A ist geglückt.

Michaela Burger lobte den Trainingsfleiß des Schützennachwuchses sowie die guten Schießergebnisse bei den Wettkämpfen und zeigte sich sehr zufrieden über die Beteiligung beim Gaujugendschießen. Bei fünf beteiligten Mannschaften belegte die Mannschaft mit Hanna Kurz, Timo Burger und Celine Benoist den ersten Platz. Platz sieben erreichte Marc Zenger. Beim Stumfoll-Gedächtnispokal belegte Celine Benoist (Bambini) den ersten Platz.

Über den Erfolg der Damen berichtete Leiterin Gerlinde Biersack. Mit dem Erfolg bei verschiedenen vereinsinternen Wettkämpfen kann man zufrieden sein. So konnten sich die Damen beim Karin-Wagner-Pokal mit der Mannschaft einen fünften Platz erringen. Beim Damen-Pokalschießen gewannen Ulrike Geiger (Auflage) und Yvonne Pfahler (Freihand). Nach dem Rückblick standen noch Ehrungen langjähriger Mitglieder und die Neuwahl des Vorstands an.

Ehrungen:

Die silberne Ehrennadel mit Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft ging an Rolf Görner, Martin Götz, Helmut Heimerl, Rosi Lorenz, Wolfgang Prebeck, Josef Simbeck. Für 40 Jahre Mitgliedschaft gab es für Rudi Schweiger und Resi Müller die Goldene Ehrennadel und Urkunde. Fünfzig Jahre bei den Schützen sind Gerlinde Biersack, Hans Dorschner, Anna Forster, Martha Forster, Maria Irlbeck, Alois Meier, Edith Mösbauer, Annemarie Prebeck und Siegfried Weigert.

Den Jubilaren wurden eine Urkunde und die Ehrenspange in Silber überreicht. Hans Schieder ist 60 Jahre im Schützenverein. Dem noch aktiven Schützen wurden das Goldene Lorbeerblatt mit Kranz und Urkunde von Schützenmeister Edi Biersack und Gauschützenmeister Johann Dirrigl überreicht.

Neuwahlen:

Die Wahl hat ergeben: Edi Biersack (Schützenmeister), Jürgen Müller und Norman Baumer (Stellvertreter), Werner Irlbeck und Michael Forster (Sportleiter), Helga Müller und Else Braun (Schriftführerinnen), Gerlinde Biersack (Damenleiterin), Mathilde Weigert und Michaela Burger (Schatzmeisterinnen), Stefan Burger (Jugendleiter), Michaela Burger und Johann Dirrigl (stellvertretende Jugendleiter), Jürgen Müller (Waffenwart), Franz Müller und Hans Geiger (Gerätewarte); Ausschuss: Horst Mösbauer, Franz Müller, Thomas Scharf, Lisl Weigert, Martin Benoist, Alfred Lorenz, Hans Geiger und Thomas Ries.

An der Spitze des neuen Vorstands steht Edi Biersack (links) als Schützenmeister.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.