Kolpingfamilien ziehen betend und singend nach Fuchsmühl

Fuchsmühl
19.07.2022 - 10:51 Uhr
In Fuchsmühl herzlich willkommen hieß Pfarrer Joseph (Dritter von links) die Teilnehmer der Kolping-Bezirkswallfahrt.

An der Wiesauer Kreuzbergkirche trafen sich am Wochenende Kolpingmitglieder aus Bärnau, Falkenberg, Friedenfels und Waldsassen zur Bezirkswallfahrt nach Fuchsmühl. Von der Kreuzbergkirche pilgerten die Kolpingmitglieder betend und singend zur Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ in Fuchsmühl. Angeführt wurde der Pilgerzug mit dem Kolpingbanner des Bezirksverbandes Tirschenreuth. In Fuchsmühl warteten auf die Wallfahrer bereits zahlreiche weitere Kolpingmitglieder. Aus Altersgründen sowie wegen der sommerlichen Temperaturen war der Fußmarsch für sie zu beschwerlich. Herzlich begrüßt wurden die eintreffenden Wallfahrer von Pfarrer Joseph, der anschließend einen feierlichen Gottesdienst zelebrierte. Musikalisch umrahmt wurde die Messe vom Kirchenchor Fuchsmühl. Im Anschluss und vor dem Rückweg stärkten sich die Pilger bei einer Einkehr im Gasthof „Weißenstein“.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.