04.11.2020 - 11:23 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Mütterverein sagt Basar ab, verkauft aber dennoch

Der Adventsbasar des Frauen- und Müttervereins wird heuer nicht stattfinden. Begründet wird die Entscheidung mit den strengen Auflagen zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Trotzdem basteln die Frauen allerlei Schmuckes.

Der beliebte Adventsbasar des Frauen- und Müttervereins (hier ein Archivbild aus dem Vorjahr) lockte stets mit hübschen Dekorationsartikeln. Wegen der Corona-Pandemie kann er heuer aber nicht stattfinden.
von Werner RoblProfil

„Wir beugen uns den Vorschriften, die es gebieten, die beliebte Verkaufsveranstaltung abzusagen", bedauert Anna Koller, Vorsitzende des Frauen- und Müttervereins Fuchsmühl, im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Der Ansturm auf die schmucken Bastelsachen war stets enorm. Der Erlös der Verkaufsveranstaltung diente jeweils sozialen Zwecken. Eigentlich – so die lange Tradition – hätte der Basar am ersten Adventswochenende stattfinden sollen. Diesmal aber bleiben die Regale im Saal des Jugendheims Fuchsmühl leer. „Gebastelt wird aber trotzdem“, versichert Vorsitzende Anna Koller.

„Für den Verkauf fanden wir eine andere Form“, kommentiert sie die gewählte Alternative, um die Aktion nicht ganz absagen zu müssen. „Wie gewohnt nehmen wir auch heuer wieder Vorbestellungen an.“ Die dann bereitgestellte Ware könne man während der Bastelstunden – nach Vereinbarung ab Mitte November – montags bis freitags in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr am Jugendheim abholen und dort bezahlen. „Eine andere Lösung ist derzeit nicht in Sicht“, wirbt Anna Koller um Verständnis.

Nur Kränze und Gestecke

Derzeit ist es in der Werkstatt des Frauen- und Müttervereins aber noch ruhig. „Die Adventssachen sollen ja frisch sein“, erklärt die Fuchsmühlerin. Anna Koller verweist auf das Material, das im Jugendheim erst in den kommenden Wochen weiterverarbeitet wird. „Falls es uns noch zur Verfügung gestellt wird“, schiebt sie nach. Koller bedauert nämlich, dass derzeit noch Ebbe im "grünen" Materiallager herrscht. "Trotz der Bitte um Rückmeldungen blieben die Angebote seitens der Gartenbesitzer bislang aus." Laut Aussage der Vorsitzenden werde man sich in den kommenden Tagen aber auch mit den Christbaumverkäufern in Verbindung setzen, um dort nach immergrünen Zweigen nachzufragen. Das spätere Verkaufsangebot werde gegenüber früher deutlich verkleinert. Auf einige Dinge werde man heuer verzichten müssen. „Von den zehn Frauen werden nur Kränze gebunden oder Gestecke gefertigt“, informiert Anna Koller.

Mit Landratsamt abgestimmt

Die Vorsitzende des Frauen- und Müttervereins rechnet mit dem Beginn der Bastelaktion ab Mitte November. „Die Auflagen zwingen uns aber dazu, dass lediglich ein Zweierteam und das auch nur jeweils eine Stunde arbeiten darf.“ Danach müsse das Duo gewechselt werden. „Wir müssen auf dieser Basis arbeiten“, unterstreicht die Vorsitzende. Koller versichert: „Wir halten uns an die Hygiene- und Schutzvorschriften." Abgestimmt wurde die vorweihnachtliche Aktion des Frauen- und Müttervereins Fuchsmühl mit dem Landratsamt Tirschenreuth. Seitens der Landkreisbehörde habe man grünes Licht bekommen, dass die ehrenamtliche Bastelei in dieser Form durchgeführt werden darf. „Die Zukunft, was die Arbeit unserer Ehrenamtlichen betrifft, ist derzeit aber noch ungewiss“, betont Koller und verweist auf die instabile Lage.

An anderer Stelle rechnet die Vorsitzende vor, dass dem Frauen- und Mütterverein „erhebliche Einnahmeverluste“ entstehen. „Uns fehlt die Laufkundschaft, die neugierig geworden unser Jugendheim besucht, um sich dort umzuschauen.“ Mit dem versprochenen Angebot „vorbestellen und abholen“ versuche man aber, die treuen Stammkunden zu bedienen. Einige Vorbestellungen lägen bereits vor, berichtet Anna Koller. Im Namen der Bastelfrauen bittet die Vorsitzende um Materialspenden aus den Gärten. „Sonst wird es für uns schwierig.“ Angebote und Vorbestellungen nehmen entgegen: Irene Schön (Telefon 09634/8288), Angelika Bittner (09634/923840), Anna Koller (09634/1316).

Der Ansturm auf den Adventsbasar war stets enorm

Fuchsmühl

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.