29.10.2020 - 11:04 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Neue Jacken für die Feuerwehr dank gemeinsamer Unterstützung

Im Beisein des Vorsitzendengespanns der Feuerwehr, Sebastian Käs und Christian Höfer (von links), präsentierten Regionalmarketingleiter Manfred Steckermeier und Geschäftsstellenleiter Michael Preisinger (von rechts) einen symbolischen Scheck – ausgestellt auf 4050 Euro.
von Werner RoblProfil

4050 Euro kamen durch einen Spendenaufruf der Feuerwehr Fuchsmühl zusammen. Erreicht wurde das Ziel mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz.

Eigentlich wollte die Fuchsmühler Feuerwehr „nur“ 4000 Euro sammeln. Dass dabei 50 Euro mehr gespendet wurden, freute die Vertreter bei der symbolischen Scheckübergabe in der Fuchsmühler Geschäftsstelle der Bank natürlich umso mehr. Angeschafft werden Softshelljacken, um die Feuerwehrleute neu einkleiden zu können. Damit komme man auch dem Wunsch nach, für ein einheitliches Erscheinungsbild der aktiven Feuerwehrleute zu sorgen, unterstrich der Vorsitzende der Wehr, Sebastian Käs.

Zum Sammeln der Spendengelder nutzte die FFW Fuchsmühl die Crowdfunding-Plattform. Die Bank schreibt dazu in einer Pressemitteilung: „Viele schaffen mehr" ist ein Angebot der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz. Vereine und gemeinnützige Initiativen aus dem Geschäftsgebiet der Bank können hier kostenlos ihre Projekte vorstellen und Fans und Unterstützer für die Realisierung ihrer Projekte gewinnen. Mit „Viele schaffen mehr" habe die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz einen digitalen Ort der Begegnung geschaffen, in dem gemeinnützige Projekte und Unterstützer zueinander fänden. In den vergangenen Monaten seien bereits 41 Projekte unterstützt worden. Hierbei hätten über 970 Unterstützer und die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz einen beachtlichen Spendenbetrag von über 186.000 Euro aufgebracht, informiert die Bank.

„Für jeden Unterstützer, der mindestens fünf Euro spendet, legt die Volksbank Raiffeisenbank noch einmal fünf Euro dazu," informierte der Fuchsmühler Geschäftsstellenleiter Michael Preisinger gegenüber Oberpfalz-Medien. „Gefördert wurde das Feuerwehr-Projekt somit auch seitens der Bank, die 2000 Euro beisteuerte“, unterstrich Preisinger.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.