03.07.2018 - 11:28 Uhr
GebenbachOberpfalz

Für DJK-Damen Rosen vom Bürgermeister

"Gebenbach wird die Fußballhochburg der Region" - voller Stolz verkündet das Bürgermeister Peter Dotzler beim Empfang „seiner“ Damen im Rathaus.

Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Gebenbach: (vorne, von links) Bürgermeister Peter Dotzler mit den Spielführerinnen Miriam Schorner und Michaela Krauß.

(gfr) Ungeschlagen geblieben war die Damenmannschaft der DJK Gebenbach in der Rückrunde und hatte die abgelaufene Saison damit auf Rang zwei der Kreisliga-Tabelle beendet – mit einem Punkt Rückstand auf den Meister SV Neusorg II. Doch dann bot sich den Zweitplatzierten der vier Kreisligen in diesem Jahr überraschend die Chance, sich in der Relegation doch noch einen Platz in der Bezirksliga zu sichern.

Denn durch den Klassenerhalt der Landesligisten SV Neusorg und TSV Theuern sowie dem freiwilligen Abstieg der SG DJK Ursensollen/Illschwang aus der Bezirksliga war in den Bezirksligen die Sollzahl nicht erreicht worden. Das erste Relegationspiel der DJK-Damen ging gegen den TSV Brunn nach Verlängerung noch mit 1:2 verloren. Beim zweiten Versuch gegen den SV Altendorf aber gewannen die Gebenbacherinnen haushoch mit 5:1 und treten damit in der neuen Saison in der Bezirksliga Nord an. Dort treffen sie unter anderem auf Rosenberg, Ebermannsdorf und Theuern II.

Bei der Feier im Gebenbacher Rathaus meinte Bürgermeister Peter Dotzler, dass sich in letzter Zeit die Meister- oder Aufsteigerempfänge in seiner Gemeinde häuften. Im vergangenen Jahr war die 1. Herrenmannschaft der DJK in die Bayernliga hochgeklettert, heuer die Herren der Spielgemeinschaft Ursulapoppenricht/Gebenbach von der A- in die Kreisklasse. Und nun hätten es auch die DJK-Damen geschafft. Derart positive Schlagzeilen seien gut für die Gemeinde Gebenbach, die damit als Fußballhochburg im Landkreis bezeichnet werden könne.

Den Erfolg habe sich die Damenmannschaft verdient, die sich in einer langen Saison allen Herausforderungen gestellt habe. Aber auch Trainer Michael Weizer und der DJK-Vorstand seien am Aufstieg beteiligt. Nun aber stünden in der Bezirksliga für Spielerinnen, Trainer und Verantwortliche der DJK neue Herausforderungen an. Wünschenswert wäre auch, so Dotzler, wenn sich neue Sponsoren finden ließen. Peter Dotzler überreichte jeder Spielerin eine Rose und wünschte natürlich viel Erfolg bei den Begegnungen in der Bezirksliga.


Für die DJK Gebenbach spielten in der Saison 2017/18 als Spielführerinnen Miriam Schorner, Michaela Krauß und Miriam Wittich sowie Anna Birner, Sabrina Bornholdt, Astrid Freitag, Nadine Heldmann, Daniela Hirmer, Marie Klein, Anna Krapf, Uta Kreitlein, Anna und Lisa Kreuz, Laura Lehner, Melissa Lindner, Linda Meindl, Maria Obermeier, Michaela Schaffner, Elena Weiß, Helena und Rebecca Weih, Katrin Woldert sowie Christina Krauß, die mit zehn Toren die beste Gebenbacher Torschützin war.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.