10.11.2020 - 10:26 Uhr
GebenbachOberpfalz

Neue Tragkraftspritze an Feuerwehr Atzmannsricht übergeben

Bürgermeister Peter Dotzler (links) übergibt symbolisch die neue Tragkraftspritze der Feuerwehr Atzmannsricht an deren Kommandant Johannes Kohl (rechts).
von Autor DPEProfil

Rund 14 500 kostete die neue Tragkraftspritze, Modell Ziegler Ultra Power 4, die die Gemeinde Gebenbach der Feuerwehr Atzmannsricht übergab. Die Regierung der Oberpfalz förderte die Investition in die Sicherheit und Einsatzbereitschaft der örtlichen Wehr mit 4700 Euro. Die Spritze ist das Herzstück bei der Ausstattung des TS-Anhängers der Wehr. Ihr Vorgänger aus dem Jahr 1983 hatte trotz einer Generalüberholung immer öfter Aussetzer bei den Übungen und Einsätzen der Atzmannsrichter Feuerwehrleute. Deshalb beschloss der Gemeinderat im vergangenen Jahr, eine neue Pumpe für die Wehr anzuschaffen. Die Wahl fiel auf das Modell der Firma Ziegler. Dieser Kauf war mit den Feuerwehren aus der Marktgemeinde Hahnbach abgesprochen, den aus Kostengründen wurden für Wehren im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Hahnbach in einem Zug vier neue Tragkraftspritzen beschafft. Das neue Kraftwerk ist elektronisch gesteuert und besitzt einen Motor aus einem VW Up. Mit 65 PS fördert es das erforderliche Löschwasser für die Wehr im Einsatz. Der Motor wird elektrisch gestartet. Die Tragkraftspritze ist mit diversen LED-Leuchteinheiten ausgestattet, um auch im nächtlichen Gelände sicher an die Einsatzstelle zu gelangen. Trotz besserer Ausstattung blieb das Gewicht im Vergleich zur alten Pumpe fast unverändert: Es liegt bei rund 185 Kilogramm, je nach Tankfüllung. Bürgermeister Peter Dotzler übergab die Neuanschaffung an Kommandant Johannes Kohl. Pfarrvikar Christian Preitschaft spendete den Segen, "damit die Wehr bei allen Einsätzen und Übungen von höheren Weihen begleitet wird".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.