12.09.2021 - 15:55 Uhr
GebenbachOberpfalz

Ständchen-Marathon der Blasmusik Gebenbach für ihre Geburtstagskinder

Die geehrten Geburtstagsjubilare beim Ständchen-Marathon mit Chefdirigent Gerhard Böller links und Blasmusik-Vorsitzenden Simon Lösch (2.v. r.) sowie Bürgermeister Peter Dotzler (rechts)
von Autor SWOProfil

Eigentlich gratuliert die Blasmusik Gebenbach ihren aktiven und passiven Mitgliedern zu runden Geburtstagen mit einem Ständchen vor der Haustür. Seit der Corona-Pandemie war dies jedoch nicht mehr möglich. Vergessen wurden diese Ständchen und damit der Dank und die Wertschätzung an die Mitglieder jedoch nicht. Sie wurden nun kurzerhand in einem Ständchen-Marathon nachgeholt. Dazu hatte der Vorstand die Jubilare mit Partnern in die Scheune des Anwesens Ringer in Kainsricht zu einem zünftigen Weißwurstfrühschoppen gebeten. Der Einladung folgten Maria Birner, Andrea Dotzler, Josef Flierl, Christine Kredler, Susanne Lindner, Maria Lösch-Ringer, Wolfgang Obermeier, Bernhard Rösch, Josef Rumpler, Renate Scherer-Mende und Gisela Stubenvoll. Die Musiker brachten ihnen jeweils ein eigenes Ständchen, und wer wollte, durfte einen Marsch dirigieren. Weitere Musikstücke unter der Stabführung von Chefdirigent Gerhard Böller rundeten den Vormittag ab. Bei Bürgermeister Peter Dotzler, der als Gast und Ehemann einer Jubilarin dabei war, bedankte sich Vorsitzender Simon Lösch für die Möglichkeit, in der Schulturnhalle zu proben. Sonst wäre dieser Auftritt nicht zustande gekommen.

Übergangslösung beim Nachwuchsorchester

Gebenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.