15.05.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Vogelstimmenwanderung des LBV Mit gespitzten Ohren durch den Wald

"Man sollte viel öfter so früh spazieren gehen!" Das war das Fazit der Vogelstimmenwanderung des Landesbundes für Vogelschutz ab Almesbach. Bei strahlendem Frühlingswetter ließen sich schon nach wenigen Schritten die ersten Sänger vernehmen: Die Amsel hätten die Teilnehmer noch gut erkannt. Für das Schnarren der Klappergrasmücke bedurfte schon der Expertise von Wolfgang Winter, der die Truppe durch den Wald am Fischerberg führte. Nach eineinhalb Stunden hatten sich nicht weniger als 27 Vogelarten hören und zum Teil auch sehen lassen. Am Parkplatz gelang einem Teilnehmer dieses Foto eines Girlitzweibchen. Bild: exb/Volker Spies

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.