27.11.2018 - 12:41 Uhr
GleiritschOberpfalz

Frühstart für Adventsflair

Der "Gleiritscher Adventsmarkt" der Plassenberg-Schützen lockt viele Besucher in den Meisterbauerngarten. Apfelpunsch, Mandeln und Co. stimmen kulinarisch auf die "stade Zeit" ein. Der Verkaufsschlager sind Adventskränze.

Der Adventsmarkt der Plassenbergschützen im Meisterbauerngarten zog wieder viele Besucher nach Gleiritsch
von Susanne GschreyProfil

Für die mittlerweile 15. Auflage des Adventsmarkts hatten die Plassenberg-Schützen um Vorsitzenden Helmut Meier wieder sehr gute Vorarbeit geleistet. Viele Besucher fanden erneut den Weg in den Meisterbauerngarten hinter dem Gebäude der Raiffeisenbank. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Nachwuchsarbeit des Schützevereins.

Die örtliche Atmosphäre macht die Veranstaltung der Schützen zu einem besonderen Adventsmarkt, wie zahlreiche Besucher immer wieder anerkennend bestätigen. Auf adventliches und weihnachtliches Ambiente wird besonderer Wert gelegt. Die Besucher konnten sich mit Glühwein, Apfelpunsch, Mandeln, Früchtespießen, Wildgulasch, Bratwürsten, Kartoffelspiralen und Waffeln stärken. Lichtergeschmückte Buden und weihnachtliche Klänge der Blaskapelle Gleiritsch machten die Einstimmug auf die "stade Zeit" möglich.

Innerhalb kurzer Zeit hatten sämtliche, von den Schützen selbst gefertigten und teils geschmückten, Advents- und Türkränze einen neuen Besitzer gefunden. Auch die Jungschützen hatten eine eigene Holzbude für ihre selbst gebastelten Schätze, an denen ebenfalls viele Besucher Gefallen fanden.

Auf Eintritt wird hier bei den Plassenberg-Schützen schon immer verzichtet, und auch Jahrmarktware muss draußen bleiben. Der Schützenverein, regionale Hobbykünstler sowie ein Team der Dr. Loew Soziale Einrichtungen boten damit rechtzeitig vor dem ersten Advent dekorative und nützliche Dinge für die bevorstehende Weihnachtszeit an.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.