27.12.2019 - 08:11 Uhr
GleiritschOberpfalz

Geburt Christi aus der Maus-Perspektive

Ungewöhnliche Besucher sind beim Krippenspiel in der voll besetzten Kirche Sankt Magdalena in Gleiritsch zu Gast: Die Mäuse aus dem Stall von Bethlehem erzählen, wie sich die Geburt Jesu damals zugetragen hat.

Die jungen Darsteller des Krippenspiels in Gleiritsch, zusammen mit Pfarrer Cyprian Anyanwu (im Hintergrund).
von Externer BeitragProfil

In der szenischen Darstellung setzen die Kinder das Geheimnis der Geburt Jesu gekonnt und eindrucksvoll in Szene. Es wurde die gesamte Weihnachtsgeschichte – angefangen vom beschwerlichen Weg von Maria und Josef, über die wachsamen Hirten auf dem Feld, das Erscheinen der Verkündigungsengel und das Kommen der heiligen drei Könige bis hin zur Flucht nach Ägypten dargestellt. Die Freude und Begeisterung der jungen Darsteller übertrug sich auf die gesamte Pfarrgemeinde.

In den Fürbitten wurde verdeutlicht, dass an Weihnachten nicht die materiellen Wünsche und Geschenke im Mittelpunkt stehen. In Wunschform trugen die Kinder die Bitten vor. Sie wünschten sich unter anderem Frieden, Freundschaft, soziale Gerechtigkeit, Recht auf Bildung und ausreichend Nahrung für alle Menschen, insbesondere für die Kinder dieser Welt. Die Gemeinde bekräftigte dies mit dem Antwortruf „Das wünsche ich mir!“

Auch heuer nahmen viele Gläubige wieder das in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündete Friedenslicht mit nach Hause.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.