10.12.2018 - 11:00 Uhr
GleiritschOberpfalz

Gleiritscher Brieftauben flattern zum Erfolg

Am Gleiritscher Brieftaubenhimmel spielt die Schlaggemeinschaft Zirwick die erste Geige. Ein Flugverbot im heißen Sommer bannt die Tiere in die heimischen Schläge. Ein bisher einmaliges Ereignis, in der Geschichte des Brieftaubensports.

Der Brieftaubenverein "Gut Flug" Gleiritsch verbuchte erneut viele Erfolge: Vorsitzender Ambros Galli (Dritter von rechts ) gratulierte den Züchtern (von links) Wolfgang Zirwick junior, Johann Kiener senior, Dionys Prechtl, Wolfgang Zirwick senior, Alfred Müller und Johann Kiener junior.
von Alois KöpplProfil

Der Brieftaubenverein „Gut Flug" Gleiritsch blickte im Vereinslokal Liebl auf die Flugsaison 2018 zurück. Diese verlief zwar erfolgreich, jedoch nicht ohne Widrigkeiten: „Extrem hohe Temperaturen bis 38 Grad machten unseren Tauben im Sommer enorm zu schaffen“, berichtete Vorsitzender Ambros Galli den Züchtern in der Gastwirtschaft Liebl. Die neu ins Leben gerufene Flugsicherungskommission habe dann für Ende Juli ein Flugverbot für Brieftauben in ganz Deutschland ausgesprochen, bislang laut Galli "ein einmaliger Vorgang".

Der Vorsitzende berichtete weiter von 3291 im Altflug eingesetzten Tauben des Gleiritscher Vereins und 1291 Tieren im Jungflug. Bei den Ergebnissen in der Reisevereinigung Nabburg hatten die Tauben der Züchter von „Gut Flug" Gleiritsch häufig den Schnabel vorne. Bei der RV (Reisevereinigung)-Meisterschaft belegten sie die Plätze 1, 6, 9 und 11, bei der RV-Männchen- und Weibchenmeisterschaft, den besten Vögeln und den besten Weibchen erflogen sie jeweils die ersten Plätze.

Die Schlaggemeinschaft Wolfgang und Wolfgang Zirwick war wieder einmal das Maß aller Dinge. „Sie fliegt mit ihren Tauben in der Champions League der Brieftauben“, meinte der Vorsitzende und listete die Erfolge der Hohentreswitzer Züchterfamilie auf. Die Schlaggemeinschaft Zirwick belegte sowohl den ersten Platz in der RV-Meisterschaft, als auch in der Vereinsmeisterschaft, bei der Weibchenmeisterschaft, der Jährigenmeisterschaft und in der Jungflugmeisterschaft der Jungtauben. Von den zwölf Flügen der Alttauben bei „Gut Flug Gleiritsch“ stand die SG Zirwick zehnmal auf Platz 1, bei den sechs Jungflugveranstaltungen belegte sie fünfmal den ersten Platz.

Mit zwölf Preisen und 4133 Preiskilometern stellte die Schlaggemeinschaft Kiener die beste Einzeltaube, gefolgt von Dionys Prechtl, dessen Tauben ebenfalls zwölf Preise bei 3884 Preiskilometern erflogen. Bei den Jungtauben war die Schlaggemeinschaft Zirwick am erfolgreichsten, die Schlaggemeinschaft Kiener und Ambros Galli belegten mit ihren Tauben die weiteren Plätze in dieser Kategorie. Der Kiener-Pokal ging an die Schlaggemeinschaft Zirwick, Ambros Galli sicherte sich den Zirwick-Pokal und beim Zanner-Pokal war wiederum die SG Zirwick siegreich.

Am Abschluss der Veranstaltung dankte Vorsitzender Ambros Galli der Vereinswirtin Maria Liebl für ihre stetige Unterstützung, sei es in der Gastwirtschaft oder in der von ihr in Lampenricht zur Verfügung gestellten Einsatzstelle. Allen Züchtern wünschte er bereits jetzt „Gut Flug in der Flugsaison 2019“.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.