14.04.2019 - 11:41 Uhr
GleiritschOberpfalz

„Plassenberg-Schützen“: Umzug steht bevor

Die "Plassenberg-Schützen" haben ein ereignisreiches Jahr hinter sich. Ohne verdiente Mitglieder, die bei der Hauptversammlung geehrt werden, wäre das Programm nicht zu stemmen.

Bürgermeister Hubert Zwack (l.) und Schützenmeister Helmut Meier (r.) mit den geehrten langjährigen und verdienten aktiven Mitgliedern
von Susanne GschreyProfil

Schützenmeister Helmut Meier ging in seinem Jahresbericht auf umfangreiche Aktivitäten und Arbeitseinsätze im abgelaufenen Vereinsjahr ein. Bei weltlichen und kirchlichen Festen waren die Schützen aktiv, natürlich auch bei der Verabschiedung von Pfarrer Johann Wutz und der Begrüßung des neuen Geistlichen Dr. Cyprian Anyanwu. Im August standen die Aktivitäten ganz im Zeichen des eigenen Sommerbiathlons und des Schützenfestes. Meier lobte hier vor allem die aktiven Jungschützen. Viele Arbeitseinsätze forderte natürlich der Umbau des Schulgebäudes, hier steht demnächst der Umzug der Schützen an. Für das neue Schützenheim wurde ein elektronischer Schießstand samt Laserwaffen gekauft.

In diesem Jahr stehen neben der Einweihung des Schützenheims in Guteneck diverse weitere Feste und Jubiläen an. Für das 100-jährige Gründungsfest, das am 15. und 16.08 2020 stattfindet, steht das Rahmenprogramm. Patenvereine sind die Schützen aus Trausnitz und Guteneck. Jugendleiter Tobias Beer berichtete von der Teilnahme der Schützenjugend am Rundenwettkampf. Die Schülermannschaft belegte den siebten Platz. Drei Jugendmannschaften belegten den sechsten, achten und zehnten Platz.

Im aktuellen Rundenwettkampf seien die Plassenbergschützen man mit einer Schülermannschaft und drei Jugendmannschaften vertreten. Auch in diesem Jahr nehmen die Plassenberg-Schützen am Stumfollpokal teil. Beim Gaujungendschießen in Trausnitz waren die Gleiritscher mit 18 Schützen teilnahmestärkster Verein und siegten bei der Jugend. 2019 findet das Gaujugendschießen im neuen Schützenheim im "Haus der Vereine" statt. In der OSB-Jugendrangliste nehmen Andreas Köppl und Michael Forster mit der Luftpistole teil. Andreas Köppl sicherte sich hier den ersten Platz. Bei der Gaumeisterschaft 2018 erreichte die Jugendmannschaft den 3. Platz. Die Teilnahme an der Gaumeisterschaft 2019 mit einer Schülermannschaft, einer Jugendmannschaft (3. Platz, Theresa Gschrey ebenfalls 3. Platz) und zwei Einzelstartern mit der Luftpistole (Sieg von Andreas Köppl und Silber für Michael Forster) rundet den sportlichen Teil noch ab.

Derzeit sind etwa 20 Jugendliche unter 18 Jahren im Einsatz. Neben dem Schießsport standen einige weitere Aktivitäten auf dem Programm. Bürgermeister Hubert Zwack dankte dem Schützenverein für die geleistete Arbeit. Sommerbiathlon und Adventsmarkt machten Werbung für die Gemeinde. Ein Großteil der Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung seien Jugendliche, dies sei ein Zeichen für die gute Arbeit innerhalb des Vorstands und des Vereins. Vor den Vereinsmeisterehrungen (Bericht folgt) ehrten Schützenmeister Helmut Meier und sein Stellvertreter Georg Roth verdiente und langjährige Mitglieder. In diesem Zusammenhang bedankten sich die Plassenberg-Schützen auch bei der Vereinswirtin Maria Liebl für die allzeit gute Zusammenarbeit.

Ehrungen:

Für verdiente Mitglieder

50 Jahre Mitgliedschaft: Andreas Gschrey, Karl Kiener und Ernst Köppl; 40 Jahre Mitgliedschaft: Maria Liebl, Norbert Gürtler, Veronika Prem und Albert Meier. 25 Jahre Mitgliedschaft: Johannes Beer, Bernd Zimmerer, Maria Spachtholz und Christian Wilhelm. Für die Arbeit im Vereinsausschuss wurde Jochen Köppl mit dem Goldenen Ehrenzeichen sowie Franziska Meier und Sabine Gürtler mit dem Silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.