15.04.2019 - 08:00 Uhr
GleiritschOberpfalz

Siedler verbreitern ihre Basis

Im Aufwind befindet sich die Siedlergemeinschaft Gleiritsch: 14 Neuaufnahmen sind aus dem Vorjahr verzeichnet. Nach den Neuwahlen steht weiterhin Josef Pretzl an der Spitze. Unter neuer Regie stehen die Finanzen.

Josef Pretzl (Vierter von links) bleibt an der Spitze der Siedlergemeinschaft Gleiritsch. Ihm und dem neugewählten Vorstandsteam gratulierte Bürgermeister Hubert Zwack (Zweiter von rechts).
von Susanne GschreyProfil

Bei der Generalversammlung des 101 Mitglieder starken Vereins blendete Vorsitzender Josef Pretzl auf das Vereinsjahr zurück. Er berichtete von fünf Sitzungen der Vorstandschaft und diversen Treffen auf Bezirksverbandsebene. Abordnungen beteiligten sich an der Vereinemeisterschaft der Stockschützen, nahmen am Lebendkickerturnier der DJK, an Fahnenweihe und Johannisfeuer der KLJB, der Kirwa sowie an kirchlichen Festen teil. Zwei Sammelbestellungen für Heizöl und Rindenmulch wurden initiiert.

Bei der Aktion "Ramadama" sammelten Kinder und Eltern rund um das Gemeindegebiet Abfälle ein. Ein Großteil der Sitzungen und Arbeitseinsätze waren dem eigenen Jubiläum zum 20-jährigen Bestehen im Juil mit Festgottesdienst, Mittagessen und Ehrungen geschuldet. Die Veranstaltung sei bei der Bevölkerung gut angekommen und allen in schöner Erinnerung geblieben. Ganz besonders freute es Pretzl, dass im abgelaufenen Vereinsjahr 14 Neumitglieder geworben werden konnten und die Siedlergemeinschaft Gleiritsch damit im Kreisverband an erster Stelle steht.

Die Neuwahlen ergaben, dass Josef Pretzl als Vorsitzender im Amt bleibt, Johann Zeus steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Nachdem Martin Meier nach 15 Jahren nicht mehr für das Amt des Kassiers kandidierte, wurde Alois Ries einstimmig zum Nachfolger gewählt. Das Amt des Schriftführers übernahm Helmut Bauer von Josef Baumer. Beisitzer sind: Alois Galli (neu), Ludwig Galli, Alfred Lippert (neu), Martin Meier, Ulrich Ring (neu), Josef Schmidhuber und Anton Schwarz. Auf Antrag entschied sich die Versammlung, die Zahl der Beisitzer von vier auf sieben zu erhöhen. "Die Vorstandschaft ist gut aufgestellt", kommentierte Bürgermeister Hubert Zweck, die Siedlergemeinschaft könne optimistisch in die Zukunft blicken, auch angesichts der zahlreichen Neumitglieder.

Zum Abschluss der Versammlung gab der bestätigte Vorsitzende noch bekannt, dass am kommenden Samstag (13. April) wieder die Aktion "Ramadama" stattfindet. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Feuerwehrhaus. Bürgermeister Zwack teilte dazu mit, dass Brotzeit und Getränke durch die Gemeinde übernommen werden. Schließlich sei diese Aktion sehr lobenswert und leiste einen wertvollen Beitrag für eine saubere Natur rund um Gleiritsch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.