08.11.2018 - 12:09 Uhr
Oberpfalz

Was glückliche Menschen nie tun

Nehmen Sie die Erfolge anderer höchstens als Ansporn, seien Sie nicht neidisch oder missgünstig. "Sie sind Ihr eigener Maßstab", sagt die OWZ-Glücksexpertin.

Anstatt auf das große Glück zu warten, freuen sich glückliche Menschen über viele kleine Dinge.

"Ein Mensch ist so glücklich, wie er es beschließt zu sein", sagte Abraham Lincoln einmal. Was der einstige Präsident der Vereinigten Staaten schon im 19. Jahrhundert feststellte, ist inzwischen auch wissenschaftlich bewiesen. Längst wissen wir: Glück ist meist keine Glückssache. Glückliche Menschen tun etwas dafür, dass sie glücklich sind. Sie behandeln nicht nur sich und andere Menschen liebevoll, sondern suchen außerdem nach Dingen, für die sie dankbar sein können. Weiterhin gehen sie mit der Einstellung an Probleme heran, dass sie für diese auch eine Lösung finden werden. Anstatt auf das große Glück zu warten, freuen sie sich über viele kleine Dinge.

Umgekehrt gibt es natürlich auch einiges, was glückliche Menschen niemals tun würden - und genau deswegen bleiben sie auch glücklich. Niemals vergleichen sich Menschen, die mit sich im Reinen sind, etwa mit anderen. Sie sind ihr eigener Maßstab und wissen, dass jeder Vergleich zwischen verschiedenen Menschen hinkt. Sie wissen außerdem: Jeder hatte seinen ganz eigenen Start ins Leben und seine ganz eigenen Erfahrungen. Glückliche Menschen müssen deshalb nicht mit anderen konkurrieren, sie nehmen die Erfolge anderer höchstens als Ansporn - und kennen weder Neid noch Missgunst.

Sie wollen glücklich sein? Dann lernen Sie sich einfach so zu nehmen, wie Sie eben sind. Rufen Sie sich immer Ihre eigenen Stärken ins Gedächtnis und akzeptieren Sie Ihre Schwächen. Ebenso wenig brauchen glückliche Menschen dauernd die Bestätigung von anderen. Denn immer nach Anerkennung zu suchen, ist ein Saboteur des eigenen Glücks. Die Devise glücklicher Menschen lautet also auch hier: Ich akzeptiere mich selbst so, wie ich eben bin. Oder wie "Glücksexperte" Dr. Eckart von Hirschhausen so schön sagt: "Lieben Sie sich selbst, dann können Sie andere gernhaben!" Denken Sie daran: Hart erkämpfte Anerkennung kann schon im nächsten Moment wie eine Seifenblase platzen, Kritik kann an ihre Stelle treten, oft können Sie es nun mal keinem recht machen. Und das müssen Sie auch gar nicht. Geben Sie sich die Anerkennung, die Sie sich von anderen wünschen, doch einfach selbst. Es wird immer genügend Menschen geben, die Sie ganz genauso mögen, wie Sie nun mal sind. Deswegen schlagen Sie Ihren ganz eigenen Weg ein, tun Sie nur das, was Ihren eigenen Wertevorstellungen entspricht. Dann benötigen Sie auch die Bestätigung durch andere nicht.

Glückliche Menschen machen außerdem nicht dauernd andere oder die Umstände für ihr persönliches Glück verantwortlich. Denn sie wissen: Wir haben es selbst in der Hand, wie wir uns fühlen. Es ist immer möglich, für die eigene Zufriedenheit zu sorgen. Auch dann, wenn es gerade nicht so läuft, wie wir es uns gewünscht hätten. Dafür genügt es oft schon, einfach die Situation gerade so zu akzeptieren, wie sie eben ist.

Glückliche Menschen halten auch nicht krampfhaft an etwas fest, was sie nicht ändern können. Ihre Devise lautet: Das Gestern ist vorbei, was zählt, ist das Heute. Loslassen macht glücklich und erlaubt es Ihnen, sich auf die Gegenwart und die Zukunft zu konzentrieren. Das Glück beginnt jetzt - Sie müssen nur wollen. (ewa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.