13.01.2020 - 09:50 Uhr
Gmünd bei GrafenwöhrOberpfalz

Feuerwehr Gmünd ehrt treue Mitglieder

Johann Plößner ist 70 Jahre Mitglied bei der Feuerwehr in Gmünd. Dafür wurden er und einige andere treue Mitglieder ausgezeichnet.

Johann Plößner (vorne, Mitte) unterstützt die Gmünder Feuerwehr seit 70 Jahren. Dafür wird er nun ausgezeichnet. Auch weitere langjährige Mitglieder nehmen Urkunden entgegen.
von Renate GradlProfil

"70 Jahre bei der Feuerwehr; das ist was ganz Besonderes", bescheinigte Bürgermeister Edgar Knobloch, nachdem Johann Plößner dafür ausgezeichnet wurde. Feuerwehr-Vorsitzender Tobias Schatz und sein Team bedankten sich bei Plößner und einigen anderen Mitgliedern, die der Gmünder Wehr schon viele Jahre die Treue halten. Für 65 Jahre wurden Josef Dobmann und Erwin Speth ausgezeichnet, für 60 Jahre Günter Prößl, für 50 Jahre Rudolf Dobmann, Arthur Graßler und Helmut Götz. Seit 40 Jahren sind Thomas Grimm und Johannes Plößner dabei. Manuel Kneißl und Manfred Krauß gehören der Wehr seit 25 Jahren an.

Zuvor informierte Kommandant Manfred Krauß im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Mitglieder über die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. "Es mussten 29 Einsätze abgearbeitet werden", erklärte Krauß. Darunter waren ein Großbrand in der Eichendorffstraße und die Brände zweier Kehrmaschinen. Des weiteren gab es 21 Mal technische Hilfeleistungen, Sicherheitswachen sowie die Absicherungen beim Festzug in Etzenricht und beim Hüttener Faschingszug. "Leider stoßen wir immer öfter auf Unverständnis bei der Bevölkerung, beispielsweise, wenn Straßen gesperrt werden müssen", merkte der Kommandant an.

2019 wurde auch ein großes Augenmerk auf Aus- und Weiterbildungen gelegt. Am Motorsägen-Grundkurs nahmen Jürgen Wegmann, Christian Rauch und Annalena Stobitzer in Grafenwöhr teil sowie am Lehrgang für Maschinisten Fabian Dobmann, Tobias Schatz und Annalena Stobitzer in Pressath. Die beiden Letzteren absolvierten außerdem einen Lehrgang für Atemschutzgeräteträger. Jonas Neubauer war beim THL Aufbaulehrgang für Führungskräfte an der Feuerwehrschule Regensburg. Einweisung für Defibrillatoren erhielten Jonas Neubauer und Christian Rauch, die nun auch Schulungen für Defis durchführen können.

Die Neuanschaffung eines Feuerwehrautos TSFW mit Atemschutz, Wassertank und verschiedener Zusatzbeladungen steht in der Planung und soll 2021 ausgeliefert werden. Die Mannschaftsstärke liegt momentan bei 34 Aktiven. "Viel Glück für die nächsten zehn Jahre und ein friedvolles Jahrzehnt", wünschte Bürgermeister Knobloch. Das Stadtoberhaupt bedankte sich für die schnellen Einsätze, die Schlimmeres verhinderten und dazu noch freiwillig sind.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.