Alkoholfahrt endet an Baum

Mehrere Schutzengel hatten zwei junge Männer bei einem Verkehrsunfall bei Gößenreuth. Auslöser dafür dürfte übermäßiger Alkoholkonsum gewesen sein.

Total zerstört kommt das Auto auf dem Geh- und Radweg zum Stehen.
von Jürgen MaschingProfil

Am Samstagvormittag gegen 9.20 Uhr befuhren ein 21- und ein 23-Jähriger in einem Chevrolet Camaro RS die Staatsstraße 2168 von Eschenbach in Richtung Grafenwöhr. Auf einer langen Geraden bei Gößenreuth kam ihr Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Danach schleuderte er gegen zwei weitere kleinere Bäume und rutschte den Abhang hinunter auf den Geh- und Radweg.

Die beiden Insassen konnten den völlig zerstörten Camaro selbstständig verlassen. Sie wurden leicht verletzt ins Klinikum nach Weiden gebracht. Vorher wurde noch bei dem 21-Jährigen, der am Steuer saß, ein Alkoholtest vorgenommen, der einen Wert von über 1,1 Promille ergab.

Die Feuerwehr aus Gößenreuth wurde an die Unfallstelle alarmiert, um die Staatsstraße halbseitig zu sperren und die massivst verschmutzte Fahrbahn zu reinigen. Neben dem Rettungswagen waren noch ein Notarzt, die Polizei aus Eschenbach und mehrere Streifen der Militärpolizei vor Ort. Nach über eineinhalb Stunden wurde die Straße wieder für den Verkehr frei gegeben.

Völlig verschmutzt ist die Staatsstraße bei Gößenreuth nach dem Unfall.
Der Aufprall gegen den Baum ist so heftig, dass ein Vorderreifen abreißt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.