19.07.2020 - 11:33 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Anja Bräu wird neue Rektorin an der Grund- und Mittelschule Grafenwöhr

Nach vier Jahren an der Eschenbacher Mittelschule wechselt Konrektorin Anja Bräu zum 1. August auf den Chefposten an der Grund- und Mittelschule Grafenwöhr. Die Rektorin freut sich auf die neue Herausforderung.

Anja Bräu, Rektorin Grund- und Mittelschule Grafenwöhr.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Die Freude überwiegt bei Anja Bräu. Auf die Konrektorin der Mittelschule Eschenbach warten ab 1. August neue Aufgaben. Sie wechselt auf die Rektorenstelle der Grund- und Mittelschule Grafenwöhr. "Das ist eine einmalige Chance. Denn als Leiterin darf ich mich komplett in den Schulbetrieb einbringen und habe die Chance mit anzupacken", sagt Bräu. Traurig sei sie dennoch, dass sie in Eschenbach eine so tolle Schulfamilie verlassen müsse.

Vor vier Jahren war die 41-Jährige in Eschenbach als Konrektorin angetreten und wollte als Klassenleiterin der M7 vor allem den Mittelschülern eine gute Vorbereitung auf das Berufsleben mit auf den Weg geben. In der Corona-Situation sei das zuletzt für ihre Abschlussklasse nicht immer einfach gewesen. Überhaupt Corona. "Das wird uns Lehrer wohl noch lange beschäftigen", sagt Bräu. Vor allem als Rektorin werde sie hier bestimmt noch die ein oder andere Entscheidung treffen müssen.

Den Wechsel sieht die Lehrerin aber auch als Chance. Die Abläufe in einer Mittelschule sind Bräu vertraut, einzig die Profile unterscheiden sich manchmal. "In Grafenwöhr liegt der Schwerpunkt zum Beispiel auf Inklusion. Damit hatte ich bisher noch nicht viel zu tun." Im Grundschulbereich zähle Grafenwöhr mehr Schüler, sagt die 41-Jährige, die selbst hier zur Schule gegangen ist.

Anja Bräu freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Kollegium. Mit Konrektorin Ruth Seitz weiß sie eine erfahrene Stütze an ihrer Seite. "Frau Seitz ist seit vier Jahren an der Schule und kennt sich als ,alter Hase' aus. Von ihr kann ich bestimmt viel lernen", sagt die neue Rektorin, die künftig - wann immer es geht - auch unterrichten möchte, vor allem "mein Lieblingsfach Mathe".

Ausgleich sucht die Pädagogin, die in Kirchenthumbach wohnt, in der Natur bei Spaziergängen mit ihrem Hund. Worauf sie sich am meisten freut? "Ganz ehrlich, dass ich bald an einer der modernsten Mittelschulen arbeiten darf. Die Grafenwöhrer Schule wurde erst vor kurzem saniert und technisch aufgerüstet. Sie ist digitales Vorbild für alle Schulen im Landkreis."

Wechsel an Gerhardinger-Grundschule

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.