14.09.2021 - 12:06 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Autofahrer rast mit 164 statt 100 km/h über die B470

Die Verkehrspolizei Weiden hat im August zahlreiche Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Besonders negativ aufgefallen sind zwei Autofahrer in Schwarzenbach und Grafenwöhr, die nun vorerst nicht mehr Auto fahren dürfen.

Die Weidener Verkehrspolizei misst in Weiden und in den Landkreisen Neustadt/WN und Tirschenreuth regelmäßig die Geschwindigkeiten von Fahrzeugen.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Die Verkehrspolizei Weiden hat die Ergebnisse ihrer Geschwindigkeitsmessungen im August in den Landkreisen Neustadt/WN und Tirschenreuth sowie im Weidener Stadtgebiet veröffentlicht. Durch die Technische Verkehrsüberwachung war bei 94.164 Fahrzeugen das Tempo gemessen worden. Beanstandet worden waren davon 1414 Fahrzeugführer. Bei 1076 von ihnen blieb es bei einer Verwarnung, 338 bekamen eine Anzeige. Besonders negativ aufgefallen waren zwei Autofahrer in Schwarzenbach und in Grafenwöhr.

Am 20. August maß die Polizei bei einem Auto auf der B 470 in Schwarzenbach eine Geschwindigkeit von 164 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer. Den Fahrer kommt das teuer zu stehen: Er muss 440 Euro Bußgeld zahlen, bekommt ein zweimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister.

Zwei Tage später wurde ein Auto auf der B 299 in Grafenwöhr mit 126 statt der dort nur erlaubten 70 km/h gemessen. Dessen Fahrer muss seinen Führerschein für einen Monat abgeben, muss 240 Euro Geldbuße zahlen und er bekommt ebenfalls zwei Punkte.

Geldautomat in Weiden aufgebrochen

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.