04.04.2019 - 09:10 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Blitzermarathon: Kaum Raser unterwegs

Erste Zwischenbilanz des 24-stündigen Blitzmarathons in der Region. Nicht alle nehmen gemäß dem Motto den Fuß vom Gas.

Polizeiobermeister Lucas Rauch von der Polizeiinspektion Eschenbach führt eine Lasermessung stadtauswärts von Grafenwöhr durch.
von Stefan NeidlProfil

"Die Vorwarnung ist zu merken," sagt Polizeihauptkommissar Georg Fritsch. Deutlich langsamer als die erlaubten 70 Kilometer pro Stunde fahren viele Autos vom Gründerzentrum stadteinwärts. Die Verkehrspolizeiinspektion Weiden hat sich die Stelle bewusst ausgesucht: Es gab 2018 hier 99 Anzeigen und 232 Verwarnungen sowie 13 Unfälle.

Eine Meldung geht auf Fritschs Funkgerät ein: "Schwarzer Golf, Neumarkter Kennzeichen, 84 Sachen." Schon winkt er den VW heraus. Die Dame steigt verblüfft aus. Böse ist sie den Polizisten nicht: "Eigentlich wusste ich vom Blitzermarathon. Ich fahre gerne mal schnell, aber heute wurde ich zum ersten Mal erwischt." Die 20 Euro zahlt sie sofort.

Insgesamt kontrolliert die Inspektion Weiden am Mittwoch von 7 bis 12 Uhr 1003 Fahrzeuge. Es gibt11 Beanstandungen und 2 Anzeigen. Die schnellste Messung ergibt 99.

Nur einen Kilometer weiter hat die Polizeiinspektion Eschenbach eine Lasermessgerät auf der Gegenfahrbahn im Stadtgebiet aufgebaut. Es gibt zwei Anzeigen, der Eiligste ist mit Tempo 86 unterwegs. Zuvor erstatten die Polizisten auf der B 470 nach Sommerau (100 erlaubt) drei Anzeigen, höchste gemessene Geschwindigkeit 128.

Die PI Neustadt/WN ist vormittags auf der B 22 am Parkplatz bei Kirchendemenreuth im Einsatz. Die Lasermessung veranlasst eine Verwarnung und zwei Anzeigen. Der Schnellste ist mit 90 Sachen bei erlaubten 60 unterwegs.

Die PI Vohenstrauß kontrolliert an der Staatsstraße 2166 Richtung Weiden und erstattet eine Anzeige für einen zu schnellen Lkw. Außerdem vergibt sie zwei Verwarnungen. Der Schnellste ist mit 110 anstelle der erlaubten 100 unterwegs.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.