16.03.2020 - 15:01 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

CSU erringt absolute Mehrheit

Für die CSU gibt es bei der Kommunalwahl ordentlich etwas zu feiern. Nicht nur, dass Edgar Knobloch einen starken Vertrauensbeweis bekommt, mit 11 Räten stellt sie auch die absolute Mehrheit in dem 20-köpfigen Gremium.

Mit elf Stadträten und dem Bürgermeister ist die CSU die stärkste Fraktion geworden. Das wird ordentlich gefeiert.
von Stefan NeidlProfil

Damit erringen die Christsozialen drei Sitze mehr als bei der Wahl vor sechs Jahren.

Auffällig auf den Kandidatenlisten war eine starke Verjüngung der jeweiligen Truppe. Bei der CSU zogen dann auch Stefan Pappenberger, Johannes Stauber, Julia Waldmann, Jürgen Wegmann, Benjamin Keck und Lukas Braun neu in den Stadtrat ein.

Aber nicht bei allen Parteien ging diese Rechnung auf. Die drei Stadträte der Freien Wähler behielten ihre Mandate und gewannen mit Lisa Brandl sogar noch einen vierten hinzu. Die SPD verlor zwei Sitze und stellt nun fünf Entscheidungsträger. Neu in das Rathaus ziehen Conny Spitaler und Michael Tiefel ein.

Alle drei Parteien wollten frischen Wind in die Kommunalpolitik bringen und stellten junge Kandidaten mit auf. Die erfahrenen Gerhard Mark (CSU), Stefan Ott (SPD) und Gerhard Stümpfl (FW) überließen ihnen das Feld und ließen sich jeweils nur auf Listenplatz 20 aufstellen. Dennoch wurden alle Drei wieder in den Stadtrat gewählt. Der Wähler suchte die bekannten Gesichter.

Mit Waldmann, Spitaler und Brandl bekommen die bislang einzigen Stadträtinnen Anita Stauber und Anita Heßler weibliche Unterstützung. Die Wahlbeteiligung lag bei schwachen 56,5 Prozent. Nur 2777 der 4916 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab.

Im Blickpunkt:

So setzt sich der neue Stadtrat zusammen

Bürgermeister: Edgar Knobloch (CSU, 3958 Stadtratsstimmen)

CSU: 11 Sitze - Anita Stauber (3529), Anita Heßler (2138), Thomas Mayer (1950), Gerald Morgenstern (1862), Stefan Pappenberger (1637), Johannes Stauber (1363), Gerhard Mark (1254), Julia Waldmann (1111), Jürgen Wegmann (1105), Benjamin Keck (1048), Lukas Braun (996)

SPD: 5 Sitze - Thomas Weiß (1859), Timo Schön (1623), Stefan Ott (1159), Conny Spitaler (1109), Michael Tiefel (1093).

Freie Wähler: 4 Sitze - Alexander Stümpfl (1755), Thomas Schopf (1293), Gerhard Stümpfl (907), Lisa Brandl (600).

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.