Deutsch-Amerikanisches Freundschaftsfest in Grafenwöhr ab 5. August

Grafenwöhr
02.08.2022 - 16:05 Uhr

Nach der erneuten Absage des Deutsch-Amerikanische Volksfests, soll nun mit einem kleinen Ersatzfest trotzdem gefeiert werden. Hier gibt es alle Infos, worauf sich die Besucher beim geplanten Programm vom 5. bis 8 August freuen können.

Ein "klassisches" Deutsch-Amerikanisches Volksfest wird es heuer erneut nicht geben. Ein bisschen gefeiert werden soll vom 5. bis 8. August nun trotzdem.

Nachdem das traditionelle Deutsch-Amerikanische Volksfest im Truppenübungsplatz heuer bereits zum dritten Mal in Folge abgesagt werden musste, haben sich die Verantwortlichen des Deutsch-amerikanischen Gemeinsamen Ausschuss (DAGA) zusammen mit der Schaustellerfamilie Heindl entschlossen, zumindest ein kleineres Ersatzfest abzuhalten.

Zweimal war es die Pandemie, die zur Volksfest-Absage zwang, wie die Verantwortlichen selbst mitteilten. Dieses Jahr war nun es der Angriffskrieg gegen die Ukraine und die damit verbundenen militärischen Maßnahmen, die ein Fest im Lager unmöglich machen. Heuer kommt aber ein Jubiläum und damit ein Grund zum Feiern hinzu: Die Gründung des DAGA vor genau 70 Jahren. Deshalb wird es von 5. bis 8. August auf dem Festplatz an der Dießfurther Straße in Grafenwöhr heißen: "O'zapft is"!

Erlös für Wohlfahrtsaktion

Die Schirmherrschaft für das Fest hat die Stadt Grafenwöhr übernommen, die Ehrenschirmherrschaft die US-Army. DAGA-Präsident Helmuth Wächter gibt sich optimistisch, dass dieses kleine Jubiläumsfest gut besucht sein wird: „War es zur Gründungszeit das Ziel, die menschlichen Beziehungen zwischen den Deutschen und den Amerikanern zu verbessern und zu normalisieren, so steht seit vielen Jahrzehnten das Wirken des DAGA in humanitärer und sozialer Hinsicht im Vordergrund. Der komplette Erlös des Freundschaftsfestes wird auch heuer wieder für die Wohlfahrtsaktion verwendet." In den vergangenen Jahrzehnten konnten rund 3,5 Millionen Euro an Hilfsbedürftige und an soziale Einrichtungen verteilt werden.

Wie Präsident Helmuth Wächter vom DAGA mitteilt, hat die US-Armee ihre Zustimmung zur Teilnahme erteilt. Geplant ist eine kleine Waffenschau sowie die Präsentation einiger "Muscle Cars" am Rande des Festplatzes, und Auftritte der Tanzgruppe "Flying Boots". Natürlich wird das kleine Ersatzfest bei weitem nicht an die Großveranstaltungen der vergangenen Jahrzehnte heranreichen können, hieß es von der DAGA, "doch soll dadurch demonstriert werden, dass die deutsch-amerikanische Freundschaft auch in Krisenzeiten Bestand hat".

Von Kinderkarussell bis "Juke-Box"

Die Besucher erwarten insgesamt 17 Ständen, darunter Autoscooter, eine Verlosung, die "Juke-Box", Pfeilewerfen, ein Schießstand, Kinderkarussell, der "Hard-Rock-Express" und das "Outback-Adventure". Außerdem wird es ein breites kulinarisches Angebot geben, mit Steckerlfisch aus der Fischbraterei, Süßwaren, Zwiebelrose, Nachos, Langos, Schmalzgebäck und Churros.

Im Festzelt verwöhnt die Metzgerei Rauh aus Grafenwöhr die Gäste mit ihren bekannten Schmankerln. Außerdem werden verschiedene Stände der Marktkaufleute entlang der "Hauptstraße" aufgebaut sein. Es wird darauf hingewiesen, dass auch an den Festtagen kein Zugang zum Lager möglich ist. Parkmöglichkeiten bestehen im Bereich Dießfurther Straße (Zufahrt) und Felsmühlstraße (Ausfahrt).

Service:

Programm des Freundschaftsfestes

  • Freitag, 5. August: 11 Uhr Bieranstich, danach Festbetrieb mit der Stadtkapelle Grafenwöhr; abends spielt die Band "HOAß" aus Cham im Festzelt auf; Festende um 24 Uhr
  • Samstag 6. August: Von 13 Uhr bis 24 Uhr Festbetrieb; Hauptband „Clubminister“ mit Funk, Soul und Disco.
  • Sonntag 7. August: 10 Uhr Festgottesdienst im Bierzelt, ab 11 Uhr Weißwurstfrühschoppen und Musik von der Dießfurther Hammerschlossmusik, danach Festbetrieb bis 23 Uhr mit DJ Danny („Dollar Bill“)
  • Montag, 8. August: Kindernachmittag mit stark ermäßigten Fahrpreisen; zwei Vorstellungen des beliebten Kasperltheaters im Bierzelt
  • Eintritt: An allen vier Tagen frei.
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.